AboPASS
Traumhafte Expeditions-Seereise von Norwegen nach Russland - Oktober 2022

Freuen Sie sich auf eine Reise der etwas anderen Art – eine spannende Kombination von Abenteuer, Natur, Geschichte und Kultur. - 05.-23.10.2022

Drucken
Teilen

GettyImages

Spektakuläre Küsten, einzigartige Naturwunder und kulturelle Höhepunkte erwarten Sie auf dieser einmaligen Reise. Die Seereise führt vom norwegischen Bergen, zu den malerischen Lofoten, entlang bezaubernder Fjorde und faszinierender Küstenabschnitte bis zum Nordkap. Über die Barentsee steuert das Schiff das geschichtsträchtige Murmansk an und fährt weiter zum Weissen Meer mit den einzigartigen noch unbekannten Solowezki-Inseln. Die imposanten Lyngenalpen und Norwegens nördlichste Stadt Tromsø runden das Reiseerlebnis ab.

Reiseprogramm

Tag 1: Willkommen im Norden
Bei einer Stadtrundfahrt erleben Sie die architektonische und kulturelle Vielfalt der einstigen Hansestadt. Zu Fuss geht es durch das ehemalige Hanseviertel, eine faszinierende Geschichte erwartet Sie. Bergen zählt auch wegen ihrer einmaligen Lage zu den schönsten Städten Norwegens. Beim gemeinsamen Willkommensessen lernen Sie die anderen Reiseteilnehmer besser kennen. Übernachtung in Bergen. (A)

Tag 2: Erlebnis Hansestadt Bergen
Am Vormittag unternehmen Sie einen Ausflug auf den Fløyen, den Hausberg der Stadt Bergen. Mit der Standseilbahn geht die Fahrt steil nach oben auf 320 m über den Meeresspiegel. Geniessen Sie das Mittagessen und die fantastische Aussicht auf Bergen und den tieferliegenden Fjord. Den Nachmittag verbringen Sie in Bergen und haben genügend Zeit für individuelle Erkundungen. Gegen Abend erfolgt die Einschiffung auf die MS Spitsbergen, ihr Zuhause für die nächsten 17 Tage. Am Abend heisst es dann «Leinen los» - viele neue Abenteuer erwarten Sie. Nach dem Begrüssungsabendessen auf dem Schiff, können Sie den Abend in der Explorer Lounge gemütlich ausklingen lassen und die ersten vorbeiziehenden Seemeilen geniessen. (F, M, A)

Tag 3: Fjordlandschaften und der königliche Hjørundsfjord
Die norwegischen Fjorde sind für ihre atemberaubende Schönheit bekannt, aber der Hjørundfjord ist ein Naturwunder für sich, ein wahrhaft königlicher Fjord, abseits der ausgetretenen Pfade. Die beeindruckende Kulisse und die überwältigend schöne Landschaft werden Sie begeistern. Mit ihrem Expeditionsteam werden Sie in der Nähe einer Siedlung ankern und an Land gehen. Sie werden einige spannende Informationen zu den lokalen Gegebenheiten und den traditionellen Anbaumethoden der hiesigen Bauern erhalten. (F, M, A)

Tag 4: Ein Tag auf See
Den heutigen Tag verbringen Sie auf See, ihr Schiff nimmt Kurs auf die malerischen Lofoten. Nehmen Sie sich heute Zeit, Ihr Expeditionsschiff, die MS Spitsbergen, zu erkunden. Geniessen Sie die Zeit im Whirlpool oder in der Sauna und nehmen Sie an den interessanten Vorträgen des Expeditionsteams zum weiteren Reiseverlauf teil. (F, M, A)

Tag 5: Der malerische Inselarchipel der Lofoten
Heute legt ihr Schiff in Svolvaer, der Inselhauptstadt der Lofoten, an. Von hier aus lassen sich die Lofoten ganz unkompliziert erkunden. Die Kombination aus imposanten Berggipfeln, geschützten Buchungen und glasklarem Wasser machen die Lofoten so einzigartig. Malerische Dörfer, unberührte weisse Sandstrände und die kulturellen Wurzeln der Wikinger werden Sie begeistern. Die Einheimischen leben seit Jahrhunderten vom Fischfang und noch immer prägen die Fischerdörfer mit ihren Fischerhütten, den Rorbu, das Bild der ursprünglichen Lofoten. (F, M, A)

Tag 7: Das Nordkap – der nördlichste Besuch Europas
Heute erkundigen Sie Skarsvåg, ein kleines Fischerdorf mit einer sagenhaft schönen Landschaft. Auf einer Busfahrt überqueren Sie ein Bergplateau und erreichen schliesslich das spektakuläre Nordkap. Sie befinden sich nun am nördlichsten Punkt Europas und bis zum Nordpol trennen Sie nur noch 2100 Kilometer. Nach dem obligatorischen Foto, haben Sie auch noch Zeit einen Kurzfilm über das Nordkap-Plateau zu schauen. Falls Sie noch etwas Lust auf Bewegung haben, unternehmen Sie einen lohnenswerten Spaziergang zum Aussichtspunkt Kirkesporten. Anschliessend geht es mit dem Bus zurück zu Ihrem Schiff. (F, M, A)

Tag 8: Vardø – ehemalige Handelsstadt und östlichste Siedlung Norwegens
Bevor Sie in russische Gewässer einfahren, machten Sie heute noch einen letzten Stopp auf norwegischem Boden. Sie besuchen Vardø, welche mit Hammerfest zu den ältesten Städten Norwegens gehört. Die Fischerei und der Handel mit Russland war von zentraler und geschichtlicher Bedeutung dieser Region. Vardø hat aber auch eine düstere Geschichte. Hier fanden zahlreiche Hexenprozesse statt, ein Museum zeugt noch heute von diesen dunklen Geheimnissen. Sie begleiten ihr Expeditionsteam auf einen Naturspaziergang zur Festung und zum Hexenmahnmal. (F, M, A)

Tag 9: Willkommen in Russland!
Das Schiff legt heute in Murmansk an, der grössten Stadt des nördlichen Polarkreises. Die militärische Bedeutung der Stadt aus Zeiten der ehemaligen Sowjetunion, die Zeugnisse aus dem zweiten Weltkrieg und die maritime Vergangenheit liessen Murmansk zu einem wahrhaft geschichtsträchtigen Ort werden. In Murmansk befindet sich auch der erste atomkraftbetriebene Eisbrecher der Welt – die Lenin. Nun geht die Seereise weiter in den eisigen Norden Russlands und durch die kalten Gewässer der Arktis. (F, M, A)

Tag 10: Die Barentsee – auf dem Weg zum Weissen Meer
Das Schiff gleitet heute durch die eisige und teils auch wilde und stürmische Barentsee, immer der geschützten Küste entlang, bis zum Meeresarm, der in das Weisse Meer fliesst. Diese Gegend ist fast vollständig von Land umschlossen und lange war es verboten mit dem Schiff hierher zu fahren. Trotz der faszinierenden Geschichte und Naturschönheit ist die Region aufgrund ihrer Abgeschiedenheit noch heute ein weisser Fleck auf der Landkarte und für viele ein mysteriöser Ort. Das Schiff legt in Arkhangelsk an. (F, M, A)

Tag 11: Arkhangelsk – die Kulturhauptstadt Russlands
Die Stadt Arkhangelsk gilt als kulturelle und historische Hauptstadt Nordrusslands. Sie spielte eine entscheidende Versorgungsrolle während den beiden Weltkriegen und war auch Ausgangspunkt für einige nennenswerte Arktisexpeditionen. Auch heute noch ist die Stadt ein wichtiger Seehafen und Knotenpunkt für die hiesige Fischerei- und Holzindustrie. Auf Ihrem Rundgang durch die Stadt kommen Sie an zahlreichen historischen Denkmälern vorbei. Probieren Sie unbedingt die lokale Lebkuchenspezialität Kozoola, diese Leckerei sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen. (F, M, A)

Tag 12: Solowezki Inseln, die Perlen des Weissen Meeres – ein UNESCO Welterbe
Der selten besuchte Archipel besteht aus sechs Inseln und zahlreichen Schären. Die Bezeichnung «Perlen des Weissen Meeres» haben sie der wunderschönen Natur zu verdanken. Aber auch geschichtlich haben die Inseln Einiges zu bieten. Hier befindet sich eines der berühmtesten und einflussreichsten Klöster Russlands. Das Kloster und die Solowezki-Inseln sind als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt. (F, M, A)

Tag 13: Entdecken Sie die Halbinsel Kola
Sie verabschieden sich heute vom Weissen Meer und fahren zurück in die Barentsee. Ihr Expeditionsteam zeigt Ihnen die entlegene Halbinsel Kola. Ob und wo ein Landgang möglich ist, hängt von den Gezeiten und Wetterbedingungen ab. So oder so, hat die riesige Halbinsel viele natürliche Häfen. Die ganze Region ist nur dünn besiedelt und es befinden sich hier nur wenige verstreute Siedlungen. Die Menschen leben hier noch ganz ursprünglich und nutzen noch immer die traditionellen Methoden zum Fischen und Jagen wie die ersten Siedler. Sie bekommen einen guten Eindruck, mit welchen Herausforderungen die Einheimischen hier täglich zu kämpfen haben. (F, M, A)

Tag 14: Ein Tag auf See
Heute haben Sie die Gelegenheit sich etwas Auszuruhen und die vielen Eindrücke der letzten Tage nochmals Revue passieren zu lassen. Die MS Spitsbergen steuert wieder auf norwegische Gewässer zu. Lassen Sie die Seemeilen vorbeiziehen und entspannen Sie bei den vielen Annehmlichkeiten an Bord. (F, M, A)

Tag 15: Ein zweiter Blick auf Murmansk
Sie kommen auf der Weiterfahrt in Richtung Norwegen erneut in Murmansk vorbei, wo das Schiff erneut anlegen wird. So haben Sie heute nochmals die Gelegenheit, diese aussergewöhnliche Stadt zu erkunden, denn es gibt viel zu Entdecken. Besuchen Sie die Kirche des Erlösers mit ihrer goldenen Kuppel, welche 2002 erbaut wurde und als Gedenkstätte, der zu Friedenszeiten verstorbenen Seeleute, dient. Dies ist auch ihr letzter Tag in Russland, nutzen Sie die Möglichkeit noch einige letzte Souvenirs zu ergattern. (F, M, A)

Tag 16: Küstenregion Finnmarken
Im entlegensten Winkel Europas haben Sie heute die Gelegenheit, die Landschaft der schroffen Küste aus nächster Nähe zu erleben. Die windumtoste Landschaft an der Barentsee steht im krassen Kontrast zu den geschützten Fjorden, die sich tief ins Land hineinziehen. Ihr Expeditionsteam wird einen geeigneten Fjord, eine Insel oder eine Bucht zum Anlegen finden. Die Landungsboote bringen Sie für eine weitere Entdeckungstour an Land. (F, M, A)

Tag 17: Spektakuläre Lyngenalpen
Heute fährt ihr Schiff in einen Fjord am Fusse der überwältigen Lyngenalpen. Ein erster Stopp in Havnnes entführt Sie zurück in die Zeit der Dampf- und Segelschiffe. Hier werden noch immer die traditionellen Methoden angewendet, um Stockfisch zu trocken, der seit Jahrhunderten aus Norwegen exportiert wird. Besuchen Sie die Siedlung und erleben Sie die Menschen und ihre Traditionen hautnah. Falls das Wetter mitspielt, bietet die Umgebung auch viele Möglichkeiten für Wanderungen und Kajaktouren. (F, M, A)

Tag 18: Ankunft in Tromsø und Ausschiffung
Frühmorgens läuft ihr Schiff in Tromsø ein. Die alte Eismeerstadt Tromsø ist die Hauptstadt des Polarlandes und die unbestrittene Metropole Nordnorwegens. Sie ist auch bekannt als Ausgangspunkt vieler Polarexpeditionen. Nach der Ausschiffung geht es gleich auf eine Stadtrundfahrt wo Sie die wichtigsten Ecken der Stadt besuchen. Zu den Sehenswürdigkeiten gehört auch die Eismeerkathedrale mit dem beeindruckenden 23m hohen Glasmosaik. Unweit der Eismeerkathedrale führt die Seilbahn Fjellheisen auf den 420m hohen Storsteinen mit einmalig schöner Panoramaaussicht. Sie beziehen ihr Hotel für eine letzte Nacht in Norwegen. (F, A)

Tag 19: Rückreise in die Schweiz
Je nach Abflugzeit geniessen Sie heute Morgen noch ein paar letzte Stunden in der spannenden Stadt bevor es mit dem organisierten Transfer zum Flughafen geht. Nun heisst es Abschiednehmen von dieser überwältigen Reise durch zwei unverwechselbare Länder, die vieles gemeinsam haben, aber dennoch so unterschiedlich sind. (F)

Das abopass-Angebot auf einen Blick

• Reisetermin: 5. bis 23. Oktober 2022
• Reisedauer: 19Tage
• Min./Max. Teilnehmerzahl: 15/25 Personen

Pauschalpreise für Abonnenten
• DZ / Polar Innenkabine (I) CHF 9'990.-
• DZ / Polar Aussenkabine mit eingeschränkter Sicht (J) CHF 11'390.-
• DZ / Arktis Aussenkabine eingeschränkte/keine Sicht (QJ) CHF 12'450.-
• DZ / Polar Aussenkabine (O) CHF 12'890.-
• DZ / Arktis Aussenkabine (U) CHF 13'590.-
• EZ/ Polar Innenkabine (I) CHF 15'150.-
• EZ/ Polar Aussenkabine eingeschränkter Sicht (J) CHF 17'390.-
• EZ/ Arktis Aussenkabine eingeschränkte/ keine Sicht (QJ) CHF 19'090.-
• EZ/ Polar Aussenkabine (O) CHF 19'850.-
• EZ/ Arktis Aussenkabine (U) CHF 20'990.-
• Aufpreis für Nichtabonnenten: CHF 250.-

Reiseleistungen enthalten
• Via-Flüge Zürich - Bergen / Tromsø - Zürich in Economyklasse
• Flughafen- und Sicherheitstaxen
• Kontiki-Reiseleitung ab Bergen bis Tromsø durch Yury Rogachev
• Deutsch sprechende lokale Reiseleitungen
• Transfers im komfortablen Reisebus
• Je 1 Übernachtung im Mittelklassehotel inkl. Frühstück in Bergen und Tromsø
• Stadtrundfahrt in Bergen und in Tromsø
• Mittagessen in Bergen, Abendessen in Bergen und in Tromsø
• 16 Nächte an Bord der «MS Spitsbergen»
• Vollpension an Bord
• Ausführliche Vorträge, Teilnahmemöglichkeit an wissenschaftlichen Forschungsprogrammen, Landgänge mit dem Expeditionsteam
• Alle erwähnten Ausflüge, Besichtigungen und Eintritte
• Ausführliche Reisedokumentation

Reiseleistungen nicht enthalten
• Nicht aufgeführte Mahlzeiten und Getränke
• Trinkgelder und persönliche Ausgaben
• Jahresreiseschutz Versicherung ab Fr. 123.00
• CO2 Kompensation des Fluges (0,881 t) im Wert von Fr. 24.–
• Visumgebühr Russland

Experten-Reiseleiter

Yury Rogachev ist in Russland geboren und aufgewachsen. Nach seinem Studium in Sprachwissenschaften bildetet er sich in Berlin zum Dolmetscher weiter. Mittlerweile lebt Yury Rogachev in Norwegen. Er arbeitet als Fotograf und Übersetzer und ist als Wanderguide für Kontiki unterwegs. Die wilde Natur ist seine Leidenschaft und dort ist er auch regelmässig anzutreffen. Mit Begeisterung wird er Ihnen die faszinierende Landschaft und die kulturellen Unterschiede der beiden Länder Norwegen und Russland näherbringen.

Einreise
CH-Bürger benötigen einen gültigen Reisepass der mind. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig ist und ein Visum für Russland. Die nötigen Unterlagen für das Einholen des Visums erhalten Sie von uns. Gerne sind wir Ihnen dabei behilflich.

Buchung und Beratung
Kontiki Reisen / DER Touristik Suisse AG
Leserreise «CH Media skchrus»
Bahnhofstrasse 31, 5400 Baden
Telefon 056 203 66 11
info@kontiki.ch
www.kontiki.ch

Aktuelle Nachrichten