Literaturtage

Kinder und ihre Autoren «stürmen» das Alte Spital

Für Schülerinnen und Schüler sind mit dem Programm JuKiLi im «Alten Spital» Solothurn die Solothurner Literaturtage bereits gestartet. Ab Freitag kommen dann alle in Literaturgenuss.

JuKiLi, das Spezialprogramm Jugend- und Kinderliteratur für Schülerinnen und Schüler ist seit einigen Jahren fester Bestandteil der Solothurner Literaturtage. Es startet jeweils am Montag vor den eigentlichen Literaturtagen, die dann am Donnerstagabend eröffnet werden und bis zum Sonntag dauern.
Der Bereich Jugend- und Kinderliteratur ist ein wichtiger Bestandteil des Literaturtage-Programms. Erkennbar ist das daran, dass jedes Jahr namhafte Autorinnen und Autoren der Schweizer Kinder- und Jugendbuchszene aus ihren Neuerscheinungen lesen. Stufengerecht erzählen sie auch von den Arbeiten, die es braucht, bis ein Jugendroman oder ein Kindersachbuch für die jungen Leser bereit ist.
Gestern Morgen startete mit Lukas Hartmann gleich einer der bekanntesten Schweizer Autoren mit seiner Lesung. 180 Schülerinnen und Schüler, 4. bis 6. Klässler aus der näheren und weiteren Region wollten mehr über Hartmann erfahren. Er sei durch seine eigenen Töchter darauf gekommen, Jugendbücher zu schreiben, erzählte der Autor. So war sein erster Jugendroman «Anna annA» aus Gute-Nachterzählungen für eine seiner Töchter entstanden. «Ich war überrascht vom Erfolg, der sich noch vergrösserte, als das Buch 1992 verfilmt wurde und zu einem der erfolgreichsten Schweizer Filme wurde", gestand er.

Anregungen vom Enkel

Dann las und erzählte Hartmann aus seinem 2018 erschienen Jugendbuch «Die magische Zahnspange», zu welchem er nun von seinem Enkel wichtige Impulse bekam. Bei der Lesung fiel auf, auf welches schauspielerische Talent der Berner Autor zurückgreifen kann. «Keine leichte Sache, vor Kindern und Jugendlichen zu lesen», gestand er nach 45 Minuten.

Eine Stunde später besetzten im gleichen Saal des "Alten Spital" rund 40 1. und 2. Klässler und ihre Lehrpersonen die Stühle. Sie konnten die junge Autorin und Illustratorin Ninon Ammann kennenlernen. Ammann berichtete vom Entstehen und vom Inhalt ihres Bildersachbuches «Wundertier Schwamm», und konnte mit ihrem Wissen über das vielfach unbekannte Lebewesen die Kinder begeistern. Nach zwanzig Minuten konzentriertem Zuhören konnten die Kinder mitgebrachte Schwämme begutachten und sich Farbstifte schnappen, um weitere Lebewesen aus dem Meer zu zeichnen.

Das JuKiLi-Angebot für Schulen im Alten Spital dauert noch bis Mittwoch, 29. Mai. Ab Freitag 31. Mai geht es an verschiedenen Standorten der Solothurner Literaturtage weiter. Mehr Infos: www.literatur.ch

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1