Hilari Biberist
Das Motto der Fasnacht in Biberist lautet: «usem Hüsli»

Mit Wirbeln des Tambourenvereins begann die Fasnacht auch in Biberist. Mit Hilari hat die fünfte Jahreszeit offiziell begonnen.

Drucken
Zepterübergabe mit Beat Affolter, Vizegemeindepräsident und Obernarr Werner Jäggi.
8 Bilder
Die Zuschauer beobachten das Geschehen gespannt.
Hilari Biberist
Nicht nur mit Trommeln auch mit Boomwhacker gibt der Tambourenverein den Rhythmus an.
Auch der Nachwuchs trommelt.
Und ist vielseitig: Auch sie haben Stücke ohne Trommeln im Repertoire.
Die Tambouren sind konzentriert.
Und begeistern mit ihren Wirbeln.

Zepterübergabe mit Beat Affolter, Vizegemeindepräsident und Obernarr Werner Jäggi.

Hanspeter Bärtschi

Der Tambourenverein Biberist eröffnete den Hilari. 200 Fasnächtler freuten sich, dass die fünfte Jahreszeit offiziell eingetrommelt wurde. Werner Jäggi verkündete das Fasnachtsmotto, das passend zum Wappentier «usem Hüsli» heisst.

Der Zeichnungswettbewerb dazu wurde von Andrea Beyeler gewonnen. Vizegemeindepräsident Beat Affolter übergab offiziell die Macht an die Narren. Herbergsvater Ueli Sterchi liess das vergangene Jahr Revue passieren.

Sein Amt übergab er an Markus Dick. Dazu spielten die Schache-Schränzer, die Ventil-Blöterler, die Gebrüder Schlimm reimten ebenso wie die Schnitzu-Gruftis. (RM)

Aktuelle Nachrichten