Gemeinderatssitzung
Abschiedsstimmung in Oberdorf

Während der letzten Gemeinderatssitzung am Jurasüdfuss wurden gleich zwei Gemeinderatsmitglieder verabschiedet.

Drucken
Teilen
Oberdorf von oben.

Oberdorf von oben.

Oliver Menge

Nicht nur in der Stadt Solothurn verabschiedeten sich gestandene Politiker von der politischen Bühne (siehe Artikel oben), auch in Oberdorf verliessen dieses Legislatur langjährige Mitglieder den Gemeinderat: Ueli Kölliker (Forum Solothurn) verlässt den Gemeinderat nach 24 Jahren. Für ihn wird sein Parteikollege Flurin Gasser im Rat sitzen. Kölliker war Vizegemeindepräsident und in den Ressorts Rechtsfragen und Soziales.

Auch Jürg Schluep (FDP) hat den Hut genommen. Er verlässt den Gemeinderat nach 17 Jahren. Er war in den Ressorts Altersbetreuung und Öffentliche Sicherheit/ Feuerwehr. Auch die FDP konnte seinen Sitz im Rat verteidigen, zukünftig wird Fabienne Freiburghaus auf Schlueps Stuhl sitzen.

Budgetnachtragskredit für den Kindergarten

Im Gemeinderat wurden weitere Schritte zur Umsetzung von Tempo 30 beschlossen: Im freihändigen Verfahren wurden die Signalisations- und Markierungsarbeiten vergeben. Die Arbeiten werden nach den Sommerferien beginnen.

Weiter hat der Rat einen Antrag für einen Budgetnachtragskredit für Kindergartenmöblierung bewilligt. Dabei handelt es sich um 3500 Franken. Die zusätzlichen Möbel werden gebraucht, da im kommenden Jahr 46 Kinder in den Kindergarten kommen, was aussergewöhnlich viel für das Dorf ist.

Der Rat hat auch eine Gasproduktänderung beschlossen. Zukünftig soll 10 Prozent des Erdgases, das von der Regio Energie Solothurn bezogen wird, aus dem ökologischeren Biogas bestehen. Gemäss Hochrechnung, die auf den letztjährigen Zahlen basiert, werden dabei Mehrkosten von 2600 Franken pro Jahr entstehen. (jfr)

Aktuelle Nachrichten