Gretztenbach/Schönenwerd

In der vergangenen Woche wurden mehrere Einbrüche gemeldet — nun wurde der mutmassliche Täter ermittelt

Der 35-Jährige Schweizer befindet sich im Strafvollzug. (Symbolbild)

Der 35-Jährige Schweizer befindet sich im Strafvollzug. (Symbolbild)

Dank intensiven Ermittlungen ist es der Kantonspolizei Solothurn gelungen, eine Serie von Einbrüchen aufzuklären. Begangen wurden diese vorwiegend in den Gemeinden Gretzenbach und Schönenwerd. Der mutmassliche Täter befindet sich im Strafvollzug.

Im Verlauf der letzten Wochen wurden der Polizei aus den Gemeinden Gretzenbach und Schönenwerd mehrere Einbrüche gemeldet, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt. Betroffen waren vorwiegend Firmen und Geschäfte.

In der Zwischenzeit sei es der Kantonspolizei Solothurn gelungen, den mutmasslichen Täter zu ermitteln. Gemäss derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der 35-jährige Schweizer für rund 8 Einbrüche, einen Einbruchsversuch und einen Ladendiebstahl verantwortlich sein. Der Beschuldigte befinde sich aufgrund von entsprechenden Urteilen im Strafvollzug. (pks)

Polizeibilder vom November:

Meistgesehen

Artboard 1