Gretzenbach

Motorradfahrer rast mit 145 km/h durch 60er-Bereich

Statt 60 km/h zu fahren beschleunigte der Töfffahrer auf 145 km/h (Symbolbild)

Statt 60 km/h zu fahren beschleunigte der Töfffahrer auf 145 km/h (Symbolbild)

In Gretzenbach hat die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstagabend einen Motorradlenker mit einer Geschwindigkeit von 145 km/h gemessen. Erlaubt sind in dem Bereich 60 km/h. Der Italiener musste den Ausweis abgeben.

Die Kantonspolizei Solothurn führte am Donnerstag auf der Oltnerstrasse in Gretzenbach eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei hat sie kurz nach 19.30 Uhr ein Motorrad erfasst, das mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 145 km/h in Richtung Schönenwerd fuhr, wie sie am Freitag mitteilt. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 km/h.

Dem 32-jährigen Italiener wurde der Führerausweis abgenommen und das Motorrad sichergestellt. Er wird nach den gesetzlichen Bestimmungen über Raserdelikte angezeigt.

Als Raser gilt in der Schweiz, wer in einer 30er-Zone mehr als 40 Stundenkilometer zu schnell fahrt, innerorts mehr als 50, ausserorts 60 und auf der Autobahn 80 Stundenkilometer zu schnell unterwegs ist. (pks/az)

Meistgesehen

Artboard 1