Olten
Dieses Jahr gibts wieder Beachvolleyball zu sehen – dieses Mal aber in der Schützi

Im vergangenen Jahr fiel die Coop Beachtour wegen Corona in Olten aus. Dieses Jahr wollen die Organisatoren das Programm an einem Alternativdatum nun durchziehen.

Fabian Muster
Drucken
Teilen
Die Beachtour findet diesmal nicht in der Kirchgasse wie in den vergangenen Jahren, sondern in der Schützi statt.

Die Beachtour findet diesmal nicht in der Kirchgasse wie in den vergangenen Jahren, sondern in der Schützi statt.

zvg

Vom Donnerstag bis Sonntag, 29. Juli bis 1. August, wird die Coop Beachtour in Olten Halt machen. Das schreiben die Organisatoren in einer Mitteilung. Das ursprüngliche Datum wäre Anfang Juni gewesen, fand aber wegen Corona nicht statt. Der Anlass soll nun mit Publikum stattfinden. Veranstalter Michi Bleiker freut sich trotz des organisatorischen Mehraufwands: «Die Skepsis bei den Leuten ist vorbei.»

Wie das konkrete Schutzkonzept, welches aufgrund der Vorgaben des Bundes am Event Ende Juli umgesetzt werden muss, aussehen wird, steht noch nicht definitiv fest. Der Veranstalter hat ein modulartiges Schutzkonzept entwickelt und wartet nun zuerst die verbindlichen Entscheide des Bundes ab. Sobald die Vorgaben feststehen, wird der Veranstalter die Schutzmassnahmen, welche am Event umgesetzt werden, kommunizieren.

Doch zwei Änderungen stehen schon fest: Der Event wird wie beim ersten Mal 2009 in der Schützi durchgeführt, damit der Monatsmarkt am darauffolgenden Montag in der Kirchgasse stattfinden kann. Zudem gibt es kein Plauschturnier. Ebenfalls aufgebaut wird der Beach-Market mit Verpflegungs- und Sponsorenständen. Ob auch die drei einheimischen Vereine Beachvolleyball Club Olten, Volley Schönenwerd und Handballverein Olten dabei sind, will Bleiker zusammen mit den Vereinen bald entscheiden.

Aktuelle Nachrichten