Solothurn
«Aui Narre sii derby, Kurt di Ziit isch jetz verbieh»: Jetzt gibt es einen Song über Kurt Fluri

Die Fasnachtzeitung Postheiri verabschiedet ihren langjährigen Pointenlieferanten Kurt Fluri auf eine besondere Art und Weise. Mit einem Song.

Fabio Vonarburg
Drucken
Teilen
Wenn die Fasnacht beginnt, kommt es zur Schlüsselübergabe. Hier im Coronajahr 2021.
8 Bilder
Und an Hilari muss der Stadtpräsident jeden Spass mitmachen. 2020 wird ihm eine neue Frisur verpasst.
2019 gibts Säulirennen (hier zusammen mit v. l. Roger Saudan, Hansjörg Boll und Urs Unterlerchner.
Kurt Fluri war auch schon Thema im grossen Fasnachtsumzug. Die Narrenzunft Honolulu machte 2017 den Stadtpräsidenten-Wahlkampf zwischen Franziska Roth (SP) und dem FDPler zum Sujet.
Fasnacht 2004: Matthias Sauser hat bei der Infothek neben dem Chuchilade eine Zollstation für Leute aus Feldbrunnen eingerichtet, die 5 Franken zahlen müssen, wenn sie die Stadt betreten wollen, alle anderen sind gratis. Der Stadtpräsident zeigt seinen Ausweis und darf durch.
Plausch 2005 mit Ehrengast Kurt Fluri.
Hilari 2002: Auf dem Cheschtele-Muni wird der Kopf von Kurt Fluri montiert.
Am Hilarivormittag ist der Stadtpräsident immer wieder zu Gast. Hier trifft er 2018 auf Ober Ober René Sunntiger.

Wenn die Fasnacht beginnt, kommt es zur Schlüsselübergabe. Hier im Coronajahr 2021.

Tom Ulrich

Lange hat die Redaktion der Fasnachtszeitung Postheiri überlegt, wie man ihren langjährigen Pointenlieferanten, Stadtpräsident Kurt Fluri, verabschieden will. Wer es noch nicht weiss, dem sei gesagt: Fluri wurde 1993 gewählt und tritt nun nach knapp 30 Jahren als Stadtpräsident nicht mehr zu den diesjährigen Wahlen an.

«Ein würdiger und anständiger Abschied sollte es werden», schreibt die Redaktion des Postheiri und fügt an. «Wir haben auch tatsächlich mehrere Texte über ihn geschrieben. Aber würdig und anständig ist keiner davon (veröffentlicht werden sie natürlich trotzdem!).»

Dann sei die Idee von einem Song entstanden, dem Kurt-Fluri-Abgesang. «Heraus kam der vermutlich erste intelligente Schlagersong der Welt!», schreibt die Redaktion der Fasnachtszeitung weiter, deren Mitglieder selber ihre Stimmbänder strapaziert haben. Im Tonstudio von Jürg Nägeli in Zuchwil wurde der Song aufgenommen. Unter Einhaltung der Coronasicherheitsvorschriften. Sprich jeder der begnadeten Sänger musste separat im Studio antraben und seinen Teil einsingen.

Der Stadtpräsident selber weiss bereits seit fast einer Woche von seinem Glück. «Letzten Freitag haben wir den Song im Ammannamt in einer kleinen Zeremonie an Kurt Fluri überreicht, der seine Rührung hinter der Maske nur schlecht verstecken konnte», schreibt die Redaktion des Postheiri zum Schluss.

Und hier der Liedtext:

Hoppla, Hoppla, Hoppla, Hoppla
Fiesta, Fiesta uf dr Siesta,
hüt gä mir zum Abschid vom KuFlu es Fescht.
Fiesta, Fiesta uf dr Siesta,
s git e mega Party mit schampar vöu Gescht.

Aui Narre si derby,
Kurt di Zyt isch jetz verbih .. mir fiire:
Fiesta, Fiesta uf dr Siesta,
und scho morn am Morge vermisse mir di fescht.

Adio, mir löh di ungärn goh,
ä so ne Amme wirds nie me gäh.
Adio, mir löh di ungärn goh, mir rüeffe:
Polo, oh Polo, oh Polo,
war wird äch nach dir cho?

Fiesta, Fiesta uf dr Siesta,
ou dr Markus Schüpbach isch ufem Party-Boot.
Fiesta, Fiesta uf dr Siesta,
är frogt d Steffi Ingold wohi die Reis äch goht.

D Spur vom Kurt, die isch nid chlih,
beidi passe dört nid drih .. mir fiire:
Fiesta, Fiesta uf dr Siesta,
hüt gä mir zum Abschid vom KuFlu es Fescht.

Adio, mir löh di ungärn goh,
ä so ne Amme wirds nie me gäh Adio,
mir löh di ungärn goh,
mir rüeffe: Polo, oh Polo, oh Polo,
war wird äch nach dir cho?

Hoppla, Hoppla, Hoppla, Hoppla
Fiesta, Fiesta uf dr Siesta,
mir gäh no mou Vougas und fiire der Kurt,
Fiesta, Fiesta uf dr Siesta,
nach den Amme-Wahle isch är leider furt.
Schön isch s mir dir zäme gsih,
doch di Zyt isch jetz verbih .. mir fiire:

Fiesta, Fiesta uf dr Siesta,
und gä hüt zum Abschid vom KuFlu es Fescht.
La la la la la lala la lala la la ..
Fiesta, Fiesta uf dr Siesta glih wird aues angersch ir Stadt,
weniger glatt, mir wärde dih in Ehre ha.
Hoppla, Hoppla, Hoppla,
Adiö!

Aktuelle Nachrichten