Oensingen 
Befall von Prozessionsspinner-Raupen

Auf dem ganzen Gemeindegebiet von Oensingen entlang von Hecken und in Gärten ist in den letzten Tagen vermehrt ein Befall durch Prozessionsspinner festgestellt worden.

Drucken
Teilen
Die sehr feinen Brennhaare der Raupe, welche ein Gift enthalten, können eine Raupendermatitis auslösen. (Archivbild)

Die sehr feinen Brennhaare der Raupe, welche ein Gift enthalten, können eine Raupendermatitis auslösen. (Archivbild)

SDA

Die Prozessionsspinner-Raupen ernähren sich von einer Vielzahl verschiedener Pflanzen. Die Verpuppung findet in einem dichten Kokon statt. Bei manchen Gattungen kommt es zu grossen Gespinsten. Die sehr feinen Brennhaare der Raupe, welche ein Gift enthalten, können eine Raupendermatitis auslösen. Beim Menschen können sie starke Hautreizungen und Allergien, Asthma hervorrufen; beim Hund, wenn er mit der Nase und der Schnauze Kontakt aufnimmt, unter Umständen schwerste Vergiftungen in der Schnauze.

Die Bevölkerung ist aufgerufen, die befallenen Pflanzen mit Abstand zu umgehen und Hunde an der Leine zu führen. (mgt)

Aktuelle Nachrichten