Doppelte Fahrerflucht?
Unfallfahrer gesucht: Wer verursachte zwei Unfälle auf der gleichen Strecke zwischen Hägendorf und Egerkingen?

Zwischen Egerkingen und Hägendorf kam es am Dienstagabend zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Velofahrer. Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Patrouillen-Fahrzeug der Kapo Solothurn.

Patrouillen-Fahrzeug der Kapo Solothurn.

zvg

Der Unfall passierte auf der Solothurnerstrasse zwischen Egerkingen und Hägendorf. Dienstagabend, zwischen 18 und 18.30 Uhr, wie die Kapo Solothurn mitteilt. Ein Autofahrer touchierte einen Velofahrer. Dieser verletzte sich und das Velo wurde beschädigt.

Doch statt sich um die Schadensregulierung zu kümmern, entfernte sich der unbekannte Automobilist nach der Kollision. Der unbekannte Automobilist war nach Aussagen des Fahrradlenkers mit einem eher kleinen Personenwagen, eventuell einem Fiat, unterwegs.

Zweite Kollision auf der gleichen Strecke

Fast zur selben Zeit ereignete sich auf derselben Strecke eine weitere Streifkollision zwischen zwei Autos. Dabei entstand leichter Sachschaden. Auch hier vernachlässigte im Anschluss der oder die unbekannte Beteiligte die Schadensregulierung, schreibt die Kapo Solothurn.

Aufgrund der schlechten Sichtverhältnissen konnten keine näheren Angaben zum beteiligten Auto gemacht werden. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es sich in beiden Fällen um denselben fehlbaren Unfallverursacher handelt.

Die Polizei sucht Zeugen

Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Personen, die sachdienliche Angaben zu den beiden Vorfällen machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen (Telefon 062 311 94 00) in Verbindung zu setzen. Das beteiligte Fahrzeug des unbekannten Lenkers oder Lenkerin, dürfte vorne links und rechts einen Schaden aufweisen.

Hinweise an die Kantonspolizei Solothurn in Egerkingen: Telefon 062 311 94 00.

Aktuelle Nachrichten