Subingen

Jetzt hat Subingen offiziell zwei Partnerstädte in Uruguay

Gestern Samstag hat Hans Ruedi Ingold, als offizieller Vertreter der Gemeinde Subingen, den Partnerschaftsvertrag mir Nueva Helvecia und Rosario unterschrieben.

Wie immer in Uruguay begann der Anlass mit einer gewissen Verspätung. Immerhin hatten sich die Subinger ausbedungen, dass sie beim Ablauf der Unterzeichnung mitreden dürfen. So wurde die Feier von Alphornklängen umrahmt und die Delegation - in Solothurner Tracht - gab einige Volkslieder zum besten.

Mit dem Partnerschaftsvertrag, in Spanisch Hermanamiento, sollen die Beziehungen zwischen den Gemeinden und den Ländern gefördert werden. Insbesondere möchte man einen Austausch zwischen Jugendlichen und Studenten anstreben.

Verbindungen zur Familie Ingold

Treibende Kraft hinter der Unterzeichnung des Vertrages ist die Familie Ingold in Uruguay. Sie hatte die Idee. Umgesetzt wird der Vertrag aber von den offiziellen Gemeindevertretern.

Nach der Unterzeichnung waren alle Mitglieder der Subinger Delegation an einem grossen Familientreffen aller Ingolds aus Uruguay eingeladen. Auch dort gab es wiederum einige Reden und Geschenke für alle.

Dies war der zweitletzte offizielle Auftritt der Delegation. Vorher gab es bereits diverse Anlässe, Essen, Ausstellungen und Treffen, die die offizielle Delegation der Gemeinde absolvierte.

Meistgesehen

Artboard 1