Nunningen

Unfallverursacherin begeht Fahrerflucht und stellt sich nachträglich selbst

Nach dem Unfall verliess die Lenkerin den Unfallort  (Symbolbild)

Nach dem Unfall verliess die Lenkerin den Unfallort (Symbolbild)

Ein Jugendlicher wurde am Samstag in Nunningen auf einem Trottoir von einem Auto angefahren. Die Autolenkerin fuhr einfach weiter, meldete sich aber später bei der Polizei.

Am Samstag, 9. Februar 2019 wurde ein Jugendlicher von einer Autolenkerin beim Verlassen eines Parkplatzes an der Bretzwilerstrasse in Nunningen auf dem Trottoir angefahren. Daraufhin verliess die Autolenkerin die Unfallstelle, ohne sich um den Jugendlichen zu kümmern.

Die Polizei rief am Sonntagmorgen in einer Medienmitteilung Zeugen dazu auf, sachdienliche Hinweise zur Lenkerin, dem Fahrzeug oder dem Unfall zu machen. Hinweisen zufolge fuhr die Frau einen schwarzen Kleinwagen. 

Einige Stunden danach hat sich die 64-jährige Frau aufgrund der Medienmitteilung bei der Polizei gemeldet. Bei der Frage, ob sich die Frau des Unfalls bewusst war oder erst durch die Medienmitteilung darauf aufmerksam wurde, können laut der Kantonspolizei Solothurn «aus Gründen des Personenschutzes» keine Angaben gemacht werden. (daa)

Die Polizeibilder vom Februar 2019:

Meistgesehen

Artboard 1