Laufsport
Der Lenzburger Lauf – «Das schönste Stadtfest des Jahres»

Am 30. Lenzburger Lauf absolvierten über 1000 Läuferinnen und Läufer die Strecke in der Umgebung des kleinen Städtchens. In der Hauptkategorie gewannen bei den Männern der Villmerger Guta Eikyu und bei den Frauen die Dottikerin Monika Vogel.

Jan Arnet
Drucken
Teilen
Lenzburger Lauf 2014
8 Bilder
Sieger des Lenzburger Laufs 2014: Guta Eikyu.
Die Siegerin der Frauen: Monika Vogel aus Dottikon während des Zieleinlaufs.
Rebecca Feremutsch auf dem Weg zu ihrem 2. Platz.
Markus Joho (r.) liegt hier noch vor dem späteren Sieger Guta Eikyu.
Therese Scheidegger inmitten der Maenner kurz nach dem Start des Waffenlaufs.
Auf dem Weg zum Sieg im Waffenlauf: Konrad von Allmen auf den letzten 4 Kilometern.
Musikalische Unterstützung für die Läufer: Die Schlossgeist Schränzer Lenzburg waren live mit dabei.

Lenzburger Lauf 2014

Roland Jaus/fotojaus.ch

In drei Jahrzehnten kann sich viel verändern. So wurde aus dem ursprünglichen Stadtlauf der Lenzburger Lauf. Eingeführt wurden längere Distanzen und neue Kategorien. Die neuste aller Kategorien ist die Charity-Staffel. Das OK-Team wollte den Läufern damit etwas Neues bieten und zudem einem guten Zweck dienen. Bei perfekten Wetterbedingungen liefen die Teilnehmer der Charity-Staffel in Dreierteams und kämpften um den Wanderpokal. Der Erlös geht an die Städtische Hilfsgesellschaft Lenzburg.

OK-Co-Präsidentin Christine Wilhelm zeigte grosse Freude am Event vom Samstag. «Ich bin seit mehreren Jahren im OK. Für mich ist es nicht einfach ein gewöhnlicher Lauf. Der Lenzburger Lauf ist das schönste Stadtfest des Jahres. Hier treffen sich Jahr für Jahr begeisterte Hobby-Läufer und laufen in verschiedenen Kategorien die schönen Strecken ab.»

Das kantonale Highlight des Jahres

Der Lenzburger Lauf ist für Wilhelm das kantonale Highlight des Jahres. Ihr gefällt, wie jedes Jahr wieder alle Helfer an einem Strang ziehen und effizient zusammenarbeiten. «Ich geniesse die besondere Atmosphäre, die hier herrscht. Jeder Läufer geht bis an seine körperlichen Grenzen und hat im Ziel ein Lächeln im Gesicht. Das macht mich stolz.»

Neben der Charity-Staffel als neuste Veränderung, wurden vor einigen Jahren auch Juniorenläufe eingeführt. «Es ist toll, dass sich so viele Schülerinnen und Schüler für den Laufsport begeistern. Für mich ist das die beste Nachwuchsförderung», sagt Willhelm.

Dottiker Siege

In der Männerkategorie siegte Guta Eikyu aus Villmergen vor Markus Joho aus Bolligen und dem Schafisheimer Daniel Hotz. Unter 219 Männern war Eikyu der Schnellste über die 11'600 Meter lange Laufdistanz. Bei den Frauen siegte Monika Vogel aus Dottikon vor der Köllikerin Rebecca Ferremutsch und Olivia Meier aus Seon. Die überlegene Monika Vogel nahm der Konkurrenz drei Minuten ab.

600. offizieller Waffenlauf

Traditionell ist am Lenzburger Lauf der militärische Waffenlauf. Zum 600. Mal fand ein solcher im Rahmen des Lenzburger Laufs in der Schweiz statt. Noch vor dem 2. Weltkrieg fanden die ersten Waffenläufe in der Schweiz statt. Über 100 Männer und Frauen in Kämpfermontur und mit dem Gewehr auf dem Rücken gingen am Samstag in dieser Kategorie an den Start. Die Strecke für die Waffenläufer war mit 14,4 Kilometern länger als diejenige des Hauptlaufs. Gewonnen hat den Waffenlauf der Oltner Konrad Von Allmen vor Erwin Haas und Kurt Gisler. Auch neun Frauen waren am Start. Bei ihnen triumphierte Therese Scheidegger vor Marianne Balmer und Monica Biedermann.

Aktuelle Nachrichten