Jetzt gilt’s langsam ernst. Die Mannschaft steht, die Form sollte stimmen. Die neue Saison des FC Baden kann kommen. Bevor am Samstag, 6. August, der Startschuss im Heimspiel gegen den FC Wangen bei Olten fällt, ist der FC Baden im zweitletzten Testspiel auf das Team Aargau U-21 getroffen. Im Rahmen des 10-Jahre-Jubiläums des Team Aargau konnte Trainer Thomas Jent seine Mannschaft noch einmal testen und an der Taktik feilen.

Zuvor lud der FC Baden all seine Sponsoren und Supporter sowie Medienvertreter zur alljährlichen Mannschaftspräsentation ein. Da wurden alle wichtigen Neuigkeiten rund um das Fanionteam des FC Baden präsentiert. «Wir haben eine neue, junge Mannschaft. Es ist ein Neuanfang», erklärt Thomi Bräm, Co-Präsident des FC Baden, an der Mannschaftspräsentation des Fanionteams. Mit dieser Mannschaft will sich Bräm im vorderen Drittel der Tabelle etablieren. Daneben soll sich die Esp-Truppe für das Hauptfeld im Schweizer Cup qualifizieren. Am 19. März spielt der FC Baden im Esp gegen den Sieger der Partie AC Bellinzona gegen FC Mendrisio.

«Wir werden versuchen, die neuen Spieler aufzubauen und zu integrieren», ergänzt Trainer Thomas Jent optimistisch. Denn das Durchschnittsalter des FC Baden beträgt nach dem grossen Umbruch 20,8 Jahre. Zudem wurde an der Präsentation das neue Medical Concept vorgestellt, durch welches das Verletzungsrisiko gemindert und die Verletzungsdauer gesenkt werden soll.

Zweitletzter Test missglückt

Danach mass sich der FC Baden mit der U-21-Auswahl des Team Aargau. Gegen den Verein aus der 2. Liga interregional konnte Trainer Thomas Jent noch einmal ausprobieren und durchwechseln. Nach mässigem Badener Start konnten die Gäste durch Lüscher schnell in Führung gehen. Der FC Baden fing sich zwar zu Beginn der zweiten Halbzeit etwas, konnte jedoch nach vorne zu wenig Druck kreieren. Kurz vor Schluss erhöhte Tasar mittels Foul-Penalty zum 2:0-Endstand für das Team Aargau. So musste sich Baden letztlich geschlagen geben.

Am kommenden Dienstag, 2. August, trifft der FC Baden um 20 Uhr im letzten Testspiel auf den FC Thalwil.

FC Baden – Team Aargau U-21 0:2 (0:1)

Tore: 18. N. Lüscher 0:1, 84. Tasar (P) 0:2.

Baden: Joos (46. Inaner); Weilenmann (46. Luongo), Matovic, Schär (46. Gloor), Samson (46. Muff); Ladner, Weber (46. Franek), Laski; Cardiello, Hofer (46. Hofer), Stump (46. Toni).

Team Aargau: Hunn; Giger (74. Aliu), S. Lüscher, Browne (46. Valeri); Karadal, N. Lüscher (46. Agliano), Wiget, Pasquarelli (74. Burkhardt), Maksimovic (46. Meholli); Goncalves (46. Mezit), Tasar.

Bemerkungen: Baden ohne Lugo, Gasane, Mooser, Dzelili, Solak (alle verletzt), Imsirovic, Bijelic, Golaj (alle Ferien). Baden setzte Testspieler Enrico Hofer ein.