NLA-Handball

Deutliche Niederlage beim NLA-Leader: TV Endingen kassiert Klatsche gegen Kadetten Schaffhausen

TVE-Topskorer Claudio Vögtli und seine Teamkollegen hoffen bei Leader Kadetten Schaffhausen auf die Überraschung.

TVE-Topskorer Claudio Vögtli und seine Teamkollegen hoffen bei Leader Kadetten Schaffhausen auf die Überraschung.

Der TV Endingen muss sich in der 24. Runde der NLA wie erwartet deutlich beim Leader aus Schaffhausen geschlagen geben. Zur Pause liegen die Surbtaler mit vier Treffer zurück und haben darauf keine Antwort mehr bereit. Am Ende resultiert gegen Kadetten eine 30:41-Niederlage.

Der TV Endingen kassiert in der 24. Runde die 20. Niederlage: Auswärts bei Leader und Titelverteidiger Kadetten Schaffhausen gibt es für die Surbtaler bei der 31:40-Niederlage nichts zu holen. Und das, obwohl die Endinger den Schaden bis zur Pause (16:20) im Rahmen halten können. Im zweiten Durchgang sorgt der Favorit, der über die beste Offensive der Liga verfügt, dann allerdings gegen die schwächste Defensive der Liga für die standesgemässe Differenz. Milomir Radovanovic ist mit sechs Treffern der erfolgreichste Werfer der Aargauer Gäste.

Bereits am Samstag steht der TVE wieder im Einsatz. Dann treffen Topskorer Claudio Vögtli und seine Teamkollegen im Aargauer Derby auswärts in der Schachenhalle auf den HSC Suhr Aarau. Die Partie wird um 18 Uhr angepfiffen. 

Sie haben die Partie verpasst? Schauen Sie sie sich hier in der Aufzeichnung 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1