Fussball 1. Liga

Drittes Unentschieden in Serie: Der FC Baden muss sich gegen Biel mit einem 3:3 zufriedengeben

Muss mit dem FC Baden ein erneutes Unentschieden hinnehmen: Mileta Matovic und der FC Baden erreichen gegen Biel ein 3:3.

Gleich drei Mal geht der FC Baden im 1.-Liga-Meisterschaftsspiel auswärts beim FC Biel, einem oft genannten Gruppenfavoriten, in Führung. Doch jedes Mal können die Gastgeber ausgleichen. Damit muss sich die Esp-Truppe zum dritten Mal in Serie mit lediglich einem Punkt begnügen.

Im Gegensatz zu den bescheidenen Leistungen der letzten beiden Partien gegen Goldau (2:2) und Bassecourt (1:1), in welchem der FCB jeweils früh einem Rückstand hinterher rennen musste, legen die Badener in Biel richtig los. In der 18. Minute erzielt der junge Stürmer Noah Boakye das 1:0 und damit die erstmalige Führung, welche die Hausherren postwendend kontern. Brian Beyer gleicht in der 26. Minute aus.

Wieder auf die Erfolgsstrasse wird Baden von Christopher Teichmann geschossen. Der Topskorer erzielt mit dem Pausenpfiff vom Elfmeterpunkt das 2:1. Doch auch diese Führung können die Gäste nicht halten. Nicht einmal zehn Minuten nach Wiederbeginn kann Sylvain Morra für Biel ausgleichen.

Nach einem Platzverweis für den Badener Rajmond Laski wird die Aufgabe noch einmal schwerer für die Gäste. Trotzdem erzielt die Esp-Truppe das 3:2. Wieder ist es Teichmann, der seine Farben auch in Unterzahl noch ein drittes Mal in Führung bringt. Jedoch bleibt auch in Biel der lang ersehnte Sieg aus. Fünf Minuten vor Schluss verhindert Yvano Fleury den Badener Vollerfolg.

Im Spitzenkampf etabliert

Auch wenn der FCB in den letzten drei Partien nur drei Punkte holen konnte, ist Baden nach wie vor vorne mit dabei. Die Mannschaft von Trainer Ranko Jakovljevic, die in Biel übrigens von Assistenztrainer Rino Luongo betreut wurden, weil der Cheftrainer am Ende des Bassecourt-Spiels im Esp die rote Karte gesehen hatte, liegt nach acht Spielen und 13 Zählern auf Rang 6 der Gruppe 2. Der Rückstand auf den heutigen Gegner Biel, welcher aktuell auf dem 2. Platz liegt, beträgt allerdings nur zwei Punkte. Spitzenreiter ist der FC Wohlen mit 18 Punkten.

Acht Runden sind absolviert, die 1.-Liga-Meisterschaft ist lanciert und der FC Baden hat sich im Spitzenkampf etabliert. Ausrutschen verboten, gilt die Devise für die Mannschaft von Trainer Ranko Jakovljevic, wenn das so bleiben soll.

Grundsätzlich müssen in jeder Runde Punkte her. In der nächsten 1.-Liga-Runde wird der FCB zu Hause von Zug 94 gefordert. Am Samstag, 28. September 2019, trifft die Esp-Truppe auf die Innerschweizer, welche durchzogen in die neue Saison gestartet sind. Spielbeginn im Esp ist um 16 Uhr.

Meistgesehen

Artboard 1