Handball NLB
Erst Jubel, dann Empörung: Endinger Meisterfeier nur mit Self-made-Pokal und ohne Medaillen

NLA-Aufsteiger Endingen erhielt nach dem letzten Spiel weder Pokal noch Medaillen. Das trübte die Feierlaune. Der Verband hat die Auszeichnungen abgeschafft.

Andreas Fretz
Drucken
Endingen feiert NLB-Meisterschaft mit Self-made-Pokal (26.04.2017)
13 Bilder
Der Verband hat Pokal und Medaillen für den NLB-Meister auf diese Saison hin abgeschafft. Die Endinger waren darüber nicht informiert.
Die Feierlaune liessen sich die Endinger denn auch nicht gänzlich nehmen.
Mit einem Ball, einer Champagnerflasche und etwas Klebeband bastelten sie sich einen Self-made-Pokal.
awa_TVE2017aufstieg (6)
awa_TVE2017aufstieg (7)
Gruppenfoto der NLB-Meister - mit Self-made-Pokal.

Endingen feiert NLB-Meisterschaft mit Self-made-Pokal (26.04.2017)

Alexander Wagner

Zwar ging das letzte Spiel der Saison gegen Lakers Stäfa mit 24:32 verloren. Trotzdem war der Mittwoch eigentlich ein Feiertag für den TV Endingen. In der Go Easy-Arena bejubelten die Surbtaler den Aufstieg in die Nationalliga A, der ihnen seit der drittletzten Runde nicht mehr zu nehmen war.

Ein Wermutstropfen war, dass dem TV Endingen vom Verband weder ein Pokal noch Medaillen überreicht wurden. In den letzten Jahren war das üblich – und Endingen beim Festakt oft in der Zuschauerrolle. Die Fotografen in der Go Easy-Arena standen jedenfalls bereit für die entsprechenden Jubelbilder. Doch vom Verband war niemand anwesend.

Erklärung vom Verband

Was die Endinger nicht wussten: Für den NLB-Meister gibt es keine Auszeichnungen mehr. «Dies wurde innerhalb der Swiss Handball League im letzten Jahr meines Wissens noch unter der damaligen Führung von Beat Wernli entschieden und ist auch so in den für die Saison 2016/17 gültigen Weisungen festgehalten», begründet Jürgen Krucker, Geschäftsführer des Schweizerischen Handball-Verbands, in einer Mail.

Die Empörung auf Endinger Seite war gross. Denn zunächst gingen Spieler und Funktionäre davon aus, dass man vom Verband schlicht vergessen wurde. «Wir haben drei Jahre für diesen Erfolg gearbeitet. Ein Spieler war so enttäuscht, dass er Tränen in den Augen hatte», sagte Christian Villiger, Geschäftsführer der Endinger Handball GmbH. Mittlerweile ist das Missverständnis aufgeklärt.

Die Feierlaune liessen sich die Endinger denn auch nicht gänzlich nehmen. Mit einem Ball, einer Champagnerflasche und etwas Klebeband bastelten sie sich einen Self-made-Pokal. Nun beginnt für den Verein der Feiermarathon. Am Freitag findet im Grandcasino Baden ein Nachtessen mit anschliessender Aufstiegsparty statt.

Gruppenfoto der NLB-Meister - mit Self-made-Pokal.

Gruppenfoto der NLB-Meister - mit Self-made-Pokal.

Alexander Wagner

Am Sonntag um 16 Uhr findet der offizielle Empfang durch die Gemeinde Endingen statt. Sämtliche Vereine des Dorfes und die Musikgesellschaft werden einen Umzug mit Fahnen veranstalten. Sowohl die Party im Grandcasino als auch die offizielle Feier sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Bereits am Sonntagmorgen ab 10 Uhr führt der Verein seinen traditionellen Sponsorenlauf durch.

Aktuelle Nachrichten