Zug
Gesucht: Eidgenossen! Das sind die 11 Nordwestschweizer Kranz-Anwärter beim Schwingfest

Fünf eidgenössische Kränze will der Nordwestschweizer Verband am Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest gewinnen, zwei durch Neueidgenossen. Wir stellen die elf Anwärter aus den Kantonen Aargau, Baselland und Solothurn vor.

Martin Probst
Drucken
Teilen
Besteht Nick Alpiger den Test, ist der Weg zum Kranz frei.

Besteht Nick Alpiger den Test, ist der Weg zum Kranz frei.

Keystone

30 Schwinger aus der Nordwestschweiz starten am Samstag am Eidgenössichen Schwingfest in Zug. Mindestens fünf davon sollen nach acht Gängen am Sonntag mit eidgenössischem Eichenlaub ausgezeichnet werden.

Das sind die Paarungen der wichtigsten Nordwestschweizer im 1. Gang:

Nick Alpiger*** (Schwingklub Lenzburg) - Samuel Giger*** (Ottenberg TG)

Patrick Räbmatter*** (Zofingen) - Andi Imhof*** (Bürglen)

Christoph Bieri*** (Baden-Brugg) - Arnold Forrer*** (Wattwil)

David Schmid*** (Fricktal) - Marcel Mathis*** (Nidwalden)

Remo Stalder*** (Mümliswil-Ramiswil) - Patrick Schenk*** (Sumiswald)

Mario Thürig*** (Lenzburg) - Samir Leuppi** (Winterthur)

Joel Strebel** (Freiamt) - Michael Gwerder** (Am Mythen)

Andreas Döbeli** (Freiamt) - Adrian Steinauer** (Einsiedeln)

Lukas Döbeli** (Freiamt) - Thomas Inniger** (Adelboden)

Marcel Kropf** (Mümliswil-Ramiswil) - Stéphane Haenni** (Haute-Broye)

Yannic Voggensperger** (Binningen) - Rainer Betschart** (Oberwil-Zug)

Lars Voggensperger* (Binningen) - Philipp Aellen* (Saanenland)

Stephan Studinger** (Aarau) - Philipp Schuler** (Einsiedeln)

*** = Eidgenossen
** = Teilverbandskranz
* = Kranzschwinger

Fünf Kränze sind ein machbares Ziel. Die Liste der Anwärter ist länger. Doch logisch, dass nicht jeder Trumpf sticht. Wir spielen am Tag vor dem Fest Orakel und stellen die aussichtsreichsten Kandidaten vor.

Klar ist: Hätte sich Nick Alpiger nicht auf dem Weissenstein verletzt, würden wir an dieser Stelle sogar vom Königstitel sprechen. Jetzt wäre dies nicht angebracht. Erst das Anschwingen am Samstag wird zeigen, ob die Verletzung im Hüftbereich den Teamleader nicht mehr behindert.

Nick Alpiger, Aargau

Nach einer Verletzung im Hüftbereich wurde die Teilnahme in Zug zu einem Wettrennen mit der Zeit. Vor zwei Wochen trainierte er noch schonend im Wasser, in dieser Woche stand er wieder im Sägemehl. Und es funktioniert. Im Anschwingen bekommt er es mit Topfavorit Samuel Giger zu tun. Besteht er den Test, ist der Weg zum Kranz frei. Gewinnt Alpiger sogar – ja dann: träumen erlaubt!

Erfolge

43 Kränze
(1 Eidgenössischer)
5 Kranzfestsiege

Kranzfest-Saison 2019

Weissenstein: 6. Rang (Kranz)
Rigi: 2. Rang (Kranz)
Innerschweizer: Sieger
Basellandschaftliches: 2. Rang (Kranz)
Solothurner: 2. Rang (Kranz)
Stoos: 4. Rang (Kranz)
Baselstädtisches: Sieger
Aargauer: 3. Rang (Kranz)

Ändert Patrick Räbmatter das Fehlen des finalen Zugs, ist alles möglich.

Ändert Patrick Räbmatter das Fehlen des finalen Zugs, ist alles möglich.

Keystone

Patrick Räbmatter, Aargau

Acht Kranzfeste bestritt er in dieser Saison, acht Mal holte er Eichenlaub. Räbmatter ist damit kranzsicher, wie man so schön sagt. Neben Alpiger ist er der grösste Trumpf. Sein zweiter eidgenössischer Kranz ist budgetiert. Seine Angriffe zu Beginn sind berüchtigt: Schon mancher Topfavorit kam so ins Wanken. Nur der finale Zug am Boden fehlt manchmal. Ändert das, ist alles möglich.

Erfolge

40 Kränze
(1 Eidgenössischer)
1 Kranzfestsieg

Kranzfest-Saison 2019

Nordwestschweizer: 3. Rang (Kranz)
Weissenstein: 3. Rang (Kranz)
Südwestschweizer: 5. Rang (Kranz)
Basellandschaftliches: 3. Rang (Kranz)
Solothurner: 5. Rang (Kranz)
Stoos: 5. Rang (Kranz)
Baselstädtisches: 2. Rang (Kranz)
Aargauer: 4. Rang (Kranz)

Für den zweiten eidgenössischen Kranz braucht David Schmid Siege.

Für den zweiten eidgenössischen Kranz braucht David Schmid Siege.

Keystone

David Schmid, Aargau

Mit 30 will er aufhören, um mehr Zeit für seine Familie zu haben. Am Samstag wird Schmid 29 Jahre alt. Das Eidgenössische wird eines der letzten schwingerischen Highlights für ihn. Als Defensivspezialist bringt er die Gegner zum Verzweifeln. Doch für den zweiten eidgenössischen Kranz braucht er Siege. Schwingt er wie zuletzt am Nordwestschweizerischen, klappt das.

Erfolge

32 Kränze
(1 Eidgenössischer)
2 Kranzfestsiege

Kranzfest-Saison 2019

Nordwestschweizer: Sieger
Weissenstein: 15. Rang
Südwestschweizer: 8. Rang (Kranz)
Basellandschaftliches: 5. Rang (Kranz)
Baselstädtisches: 5. Rang (Kranz)
Aargauer: 2. Rang (Kranz)
Thurgauer: 13. Rang

Der sechste eidgenössiche Kranz ist für Mario Thürig ein realistisches Ziel.

Der sechste eidgenössiche Kranz ist für Mario Thürig ein realistisches Ziel.

Keystone

Mario Thürig, Aargau

Bewundernswert nennt Stefan Strebel, der Technische Leiter der Nordwestschweizer, Thürigs Wille, sich nach einer schweren Schulterverletzung nochmals zurückzukämpfen. Mit 34 Jahren und als einer, der ja schon fast alles gewonnen hat. Doch Thürig träumt vom sechsten eidgenössischen Kranz. Und mit seiner Technik und seiner Erfahrung ist das ein durchaus realistisches Ziel.

Erfolge

103 Kränze
(5 Eidgenössische)
16 Kranzfestsiege

Kranzfest-Saison 2019

Nordwestschweizer: 4. Rang (Kranz)
Basellandschaftliches: 5. Rang (Kranz)

Folgt für Remo Stalder nach dem eidgenössischen Tief ein Hoch?

Folgt für Remo Stalder nach dem eidgenössischen Tief ein Hoch?

Keystone

Remo Stalder, Solothurn

Die zwei vergangenen Eidgenössischen? Für Stalder zwei Welten. 2013 wurde er zum Eidgenossen. 2016 schied er bereits nach vier von acht Gängen aus. Der 29-Jährige bringt das technische Rüstzeug mit, um dem eidgenössischen Tief ein nächstes Hoch folgen zu lassen. Aber die Saison war durchzogen. Auch wegen einer Achillessehnenverletzung. Kurz: Es müsste vieles klappen.

Erfolge

57 Kränze
(1 Eidgenössischer)
1 Kranzfestsieg

Kranzfest-Saison 2019

Nordwestschweizer: 5. Rang (Kranz)
Oberländisches: 5. Rang (Kranz)
Weissenstein: 10. Rang
Baselstädtisches: Aufgabe
Aargauer: 6. Rang (Kranz)

Mit einem Exploit könnte Christoph Bieri dem 100-Kränze-Klub beitreten.

Mit einem Exploit könnte Christoph Bieri dem 100-Kränze-Klub beitreten.

Keystone

Christoph Bieri, Aargau

Nur ein Kranz fehlt. Ein Prozent für höchste Ehren. Der 100-Kränze-Klub ist elitär. Und Bieri würde gerne dazugehören. Es wäre ein Märchen, wenn ausgerechnet eidgenössisches Eichenlaub die Tür öffnet. Doch Bieri kämpft an vielen Fronten, hat sich mit dem Technischen Leiter verkracht. Reicht es ihm trotzdem für den Exploit?

Erfolge

99 Kränze
(3 Eidgenössische)
22 Kranzfestsiege

Kranzfest-Saison 2019

Nordwestschweizer: 11. Rang
Rigi: 7. Rang
Basellandschaftliches: 5. Rang (Kranz)
Solothurner: 5. Rang (Kranz)
Baselstädtisches: 10. Rang
Aargauer: 5. Rang (Kranz)

Die Grösse, Kraft und Technik vom 22-jährigen Joel Strebel erinnert an Orlik, Giger und Co.

Die Grösse, Kraft und Technik vom 22-jährigen Joel Strebel erinnert an Orlik, Giger und Co.

Keystone

Joel Strebel, Aargau

Mit Bieri, Thürig und Schmid hören drei Nordwestschweizer Eidgenossen bald auf. Und
der Teilverband braucht neue. Kandidat Nummer eins für die Nachfolge ist Strebel. Der 22-Jährige erinnert mit Grösse, Kraft und Technik an Orlik, Giger und Co. Das Problem: Bei ihm wechseln sich Brillanz und Durchschnitt manchmal ab.

Erfolg

14 Kränze
1 Kranzfestsieg

Kranzfest-Saison 2019

Nordwestschweizer: 5. Rang (Kranz)
Weissenstein: 5. Rang (Kranz)
Rigi: 6. Rang (Kranz)
Nordostschweizer: 12. Rang
Solothurner: Sieger
Baselstädtisches: 4. Rang (Kranz)
Aargauer: 2. Rang (Kranz)
Zuger: 8. Rang

Andreas Döbeli überzeugt mit Athletik und Dynamik.

Andreas Döbeli überzeugt mit Athletik und Dynamik.

Keystone

Andreas Döbeli, Aargau

Mit Joel Strebel und Bruder Lukas Döbeli bildet Andreas ein junges Freiämter Trio, von dem jeder fähig ist für den Kranz. Andreas überzeugt wie Strebel mit Athletik und Dynamik, Lukas mit Gewicht und einem runden Schwingstil. Während Lukas noch etwas Routine fehlt, neigt Andreas manchmal dazu, sich zu viele Gedanken zu machen.

Erfolge

15 Kränze
1 Kranzfestsieg

Kranzfest-Saison 2019

Nordwestschweizer: Sieger
Weissenstein: 7. Rang
Rigi 8. Rang
Nordostschweizer: 5. Rang (Kranz)
Solothurner: 3. Rang (Kranz)
Stoos: 8. Rang
Baselstädtisches: 9. Rang
Aargauer: 5. Rang (Kranz)
Zuger: 9. Rang

Marcel Kropf hat in diesem Jahr mit körperlichen Verschleisserscheinungen zu kämpfen.

Marcel Kropf hat in diesem Jahr mit körperlichen Verschleisserscheinungen zu kämpfen.

Keystone

Marcel Kropf, Solothurn

Er war der fleissigste Kranzfestbesucher der Nordwestschweizer Anwärter auf eidgenössische Ehren. Zehnmal trat Kropf an, viermal holte er den Kranz. Nach einer starken vergangenen Saison hat der 33-Jährige in diesem Jahr mit körperlichen Verschleisserscheinungen zu kämpfen. Darum ist es ein Auf und Ab.

Erfolge

40 Kränze

Kranzfest-Saison 2019

Berner: 8. Rang (Kranz)
Nordwestschweizer: 10. Rang
Weissenstein: 14. Rang
Rigi: 9. Rang
Basellandschaftliches: 2. Rang (Kranz)
Solothurner: 10. Rang
Stoos: 8. Rang
Oberaargauisches: 4. Rang (Kranz)
Baselstädtisches: 9. Rang
Aargauer: 5. Rang (Kranz

Stephan Studinger verbindet den Teamgedanken an einem Eidgenössischen perfekt.

Stephan Studinger verbindet den Teamgedanken an einem Eidgenössischen perfekt.

Keystone

Stephan Studinger, Aargau

Im Kanton Solothurn zu Hause und als Schwinger im Aargauer Verband: Studinger verbindet den Teamgedanken, der an einem Eidgenössischen zählt, perfekt. Für Strebel ist der 35-Jährige ein Buch mit sieben Siegeln: «An einem guten Tag kann er die Besten besiegen.» Oder chancenlos bleiben. Irgendwie undurchschaubar.

Erfolge

37 Kränze

Kranzfest-Saison 2019

Nordwestschweizer: 4. Rang (Kranz)
Weissenstein: 8. Rang
Basellandschaftliches: 3. Rang (Kranz)
Solothurner: 6. Rang (Kranz)
Stoos: 10. Rang
Baselstädtisches: 5. Rang (Kranz)
Aargauer: 7. Rang (Kranz

Janic Voggensperger zählt zu den hoffnungsvollen Talenten aus dem Baselbiet.

Janic Voggensperger zählt zu den hoffnungsvollen Talenten aus dem Baselbiet.

Keystone

Janic Voggensperger, Baselland

Der Kanton Aargau als Nordwestschweizer Macht? Wer allein auf die Kranzanwärter schaut, kann zu diesem Schluss kommen. Doch auch im Baselbiet hat es hoffnungsvolle Talente. Die Brüder Janic und Lars Voggensperger, Roger Erb und Samuel Brun haben die Voraussetzungen, im Rennen um die Kränze dabei zu sein.

Erfolge

16 Kränze

Kranzfest-Saison 2019

Nordwestschweizer: 10. Rang
Oberaargauisches: 4. Rang (Kranz)
Baselstädtisches: 12. Rang
Aargauer: 6. Rang (Kranz)

Aktuelle Nachrichten