1. Liga

Joel Bonorand glänzt beim Badener 0:0 gegen den FC Schötz

Kann der FC Baden heute in der Innenschweiz jubeln?

Der FC Baden kommt auswärts gegen den FC Schötz trotz engagierter Leistung nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Überzeugen konnte allen voran FCB-Goalie Joel Bonorand mit zahlreichen Glanzparaden.

„Die Entschlossenheit vor dem Tor und der letzte Pass“, weiss Ranko Jakovljevic. Das hat seinem FC Baden im 1.-Liga-Auswärtsspiel gegen den FC Schötz gefehlt. Doch zeigt sich der FCB-Trainer durchaus zufrieden: „Wir haben eine gute Leistung gegen einen Aufstiegskandidaten gezeigt. Auf diesem Platz gegen diesen Gegner war es nicht einfach.“ 

Die zwei Erstligisten unterstreichen ihre offensiven Ambitionen gleich zu Beginn der Partie. In den ersten 15 Minuten kamen beide Seiten zu mehreren Möglichkeiten und Abschlüssen. Vor allem Joel Bonorand konnte sich dabei mehrfach in Szene setzen. Der FCB-Goalie zeigt nach einer Viertelstunde eine erste starke Reaktion, geht blitzschnell zu Boden und verhindert so das sichere 1:0. Es sollte nicht das letzte Mal bleiben, dass der erst 17-Jährige, der während des gesamten Spiels eine unglaubliche Ruhe im Tor ausstrahlt, die Führung der Gastgeber verhindern kann.

Obwohl die Partie im Verlaufe der ersten Halbzeit etwas abflacht, folgt dem engagierten Start ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel. Der FCB zeigt dabei eine gute Leistung, allerdings lässt die Effizienz und Abgebrühtheit vor dem Gehäuse noch zu wünschen übrig. Denn dem munteren Hin und Her fehlte in der ersten Halbzeit eigentlich nur eines: Tore.

Zweite Halbzeit überzeugt nicht

Die zweite Hälfte hält nicht, was die erste versprach. Zwar starten die Mannschaften erneut engagiert, allerdings nach wie vor ohne zählbare Resultate. Die grösste Möglichkeit nach Wiederbeginn haben dabei die Innerschweizer. Doch nach wie vor steht einer zur Stelle: Baden-Schlussmann Bonorand. „Er hat dreimal schnell reagiert und eine sehr gute Leistung gezeigt“, wird er sodann auch von seinem Trainer gelobt.

Als die Kräfte beim FCS etwas zu schwinden begannen, drückt die Esp-Truppe dem Spiel immer mehr den Stempel auf. Die Hausherren ziehen sich zurück und machen es den Badenern nicht leichter. So bringen die Gäste auch in der Folge den Ball nicht im gegnerischen Tor unter. In der Schlussphase bäumen sich die Gastgeber noch einmal auf. Baden muss dabei gar um den einen Punkt bangen. Doch letztlich bleibt es beim torlosen Unentschieden.

Damit steht der FCB nach vier Spielen mit sieben Punkten da und bleibt in Schlagdistanz auf die Spitzenplätze. In der nächsten Runde wird der FC Baden zu Hause vom SV Muttenz gefordert. Am Samstag, 31. August 2019, trifft die Esp-Truppe auf die Baser Aufsteiger. Spielbeginn im Esp ist um 16:00 Uhr. „Muttenz ist ein sehr guter Aufsteiger und ein eingespieltes Team. Aber wir spielen zu Hause“, blickt Jakovljevic voraus. 

Lesen Sie hier die Partie im Liveticker nach:

Meistgesehen

Artboard 1