NLA-Handball

Langfristige Vertragsverlängerung: Timothy Reichmuth und Milan Skvaril bleiben beim HSC Suhr Aarau

Unbenannt

Unbenannt

Gute Neuigkeiten kurz vor Anpfiff der zweiten Partie der Playoff-Viertelfinalserie gegen die Kadetten Schaffhausen: Der HSC Suhr Aarau verkündet die Vertragsverlängerungen mit dem linken Flügel Timothy Reichmuth (19) und Rückraumspieler Milan Skvaril (26) bis 2020 beziehungsweise 2021.

Während sich die Mannschaft des HSC Suhr Aarau auf die zweite Partie der Playoff-Viertelfinalserie in der NLA gegen die Kadetten Schaffhausen vom Mittwochabend vorbereitet haben, blieb auch die Klubführung nicht untätig.

Ganz im Gegenteil. Unmittelbar vor Anpfiff der Partie konnte der Speaker in der Schachenhalle das Ergebnis der Arbeit der Führungs-Crew lautstark und voller Freude verkünden: Sowohl Timothy Reichmuth als auch Milan Skvaril haben ihre Verträge beim HSC langfristig verlängert.

Entsprechend erfreut liest sich das in der kurz nach der Bekanntgabe verschickten Medienmitteilung des Klubs: «Die beiden Rechtshänder zählen zu den Top-Torschützen des Playoff-Viertelfinalisten und sind menschlich wie spielerisch unglaublich wertvoll für den HSC Suhr Aarau, dessen NLA-Team sowie für die verfolgte, ganzheitliche, nachhaltige und schrittweise Strategie in Richtung nationaler Spitze.»

Ein Youngster ohne Nervenflatter

Timothy Reichmuth verblüfft in seiner ersten Spielzeit auf höchstem nationalen Niveau die gesamte Handballszene. Mit 92 Toren aus allen bisherigen 25 Spielen (3,7 Tore im Schnitt) beeindruckt der gerade einmal 19-Jährige als drittbester Torschütze seines Teams besonders mit seiner Nervenstärke, seiner Sicherheit und seinem Variantenreichtum im Abschluss.

Als 48-facher Schweizer Juniorennationalspieler (109 Tore) gehört er zum Favoritenkreis bei der Vergabe der Auszeichnung zum «besten Nachwuchsspieler U21» anlässlich der Swiss Handball Awards Night vom 31. Mai 2018. Timothy Reichmuth verlängerte seinen Vertrag um zwei weitere Jahre bis 2020.

Tschechischer Nationalspieler mit grossem Herz

Milan Skvaril stiess im Sommer 2017 zum HSC Suhr Aarau. Der 26-Jährige stellte seinen Wert für das NLA-Team dabei in bisher 20 Einsätzen sowie mit 102 Toren bereits eindrücklich unter Beweis. Sein ursprünglich bis 2019 datierter Vertrag wurde vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2021 verlängert.

Als 30-facher tschechischer Nationalspieler (33 Tore) verpasste er die Europameisterschaft im Januar verletzungsbedingt, spielt in den Zukunftsplänen des tschechischen Verbandes aber eine ebenso zentrale Rolle, wie beim HSC Suhr Aarau, wo er als herzlicher Musterprofi sehr anerkannt und geschätzt wird.

Grosse Freude beim HSC-Sportchef

HSC-Sportchef Michael Conde freut sich entsprechend, beide umworbenen Akteure beim HSC Suhr Aarau halten zu können: «Die Vertragsverlängerungen von Timothy Reichmuth und Milan Skvaril bedeuten uns sehr viel. Sie bestärken uns in unserer zukünftigen Strategie – schön, dass wir diesen Weg gemeinsam mit ihnen beiden gehen dürfen. Es sind beides tolle Menschen und Handballer, die mit grossem Engagement den HSC Suhr Aarau als Vorbilder repräsentieren und im Herzen tragen.» (dfs/lwe)

Meistgesehen

Artboard 1