Am Samstag gastiert das Team Argovia in Zürich beim BC Zürich. In der Hinrunde tat sich das Team Argovia schwer gegen die gut aufgestellte Mannschaft aus Zürich. Das Team musste sein gesamtes Können aufbieten, doch am Ende behielt es die Oberhand.

Die Zürcher wurden schliesslich mit einer knappen 3-5 Niederlage nach Hause geschickt. Auch diesmal wird erwartet, dass das Team es nicht leicht haben wird, erfolgreich gegen BC Zürich zu bestehen. Nach fünf sieglosen Runden wird sich der BC Zürich viel Mühe geben, endlich wieder einen Erfolg einzufahren.

Am Sonntag wird die Doppelrunde mit der Begegnung gegen SC Uni Basel fortgesetzt und gleichzeitig der Grunddurchgang abgeschlossen. Ob sich der Ausflug in den Aargau für die Basler lohnen wird, hängt viel davon ab, wie konzentriert und fokussiert die Aargauer in die Begegnung hinein gehen. Jedenfalls gilt der SC Uni Basel nicht als auswärtsstark, verlor er doch fast alle seiner Auswärtsspiele.

Aufsteigsrunde im Fokus

Die Vorbereitung für die Aufstieg-Play-Off-Runde läuft jetzt schon auf vollen Touren. Die Spielerinnen und Spieler brennen schon darauf, das Saison-Finale bestreiten zu können. Verletzungsbedingte Ausfälle sind bisher kaum zu verzeichnen, sodass man damit rechnen kann, dass das Team in seiner stärksten Besetzung die Spiele um den Aufstieg bestreiten wird.

Noch steht es offen, wer der Gegner in der Play-Off-Runde sein wird. Nach dem jetzigen Stand der Tabelle rechnet man damit, dass das Team auf den Vertreter aus Wallis, BC Olympica-Brig, treffen wird.