Ultratriathlon WM

Marco Bartel wird starker Drittplatzierter in seiner Altersklasse

Marco Bartel überzeugt an der Ultratriathlon-Weltmeisterschaft.

Am 30. August wurden in Litauen die Ultratriathlon Weltmeisterschaft über die doppelte Ironman Distanz (7,6 km Schwimmen, 360 km Radfahren, 84 km Laufen) ausgetragen. Der einzige Schweizer am Start, Marco Bartel, erreichte den dritten Schlussrang in seiner Altersklasse und den elften Platz in der Gesamtwertung.

Der 46-jährige Kantonspolizist schaffte auf der selben Strecke anlässlich eines Weltcuprennens bereits einen dritten und im letzten Jahr einen fünften Platz. An Weltmeisterschaften reichte es bisher nur zwei Mal für einen zehnten Rang.

Am Freitag stieg Bartel als erster Nichtprofi auf dem sechsten Zwischenrang aus dem Wasser. Ein Schluck Wasser aus dem Stadtsee sollte fortan das Handicap werden. Bartel konnte auf Grund der Magenprobleme keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen und viel zurück.

Den elften Zwischenrang in der Gesamtwertung konnte er auf dem abschliessenden Lauf aber verteidigen und überquerte nach 26 Stunden und 30 Minuten das Ziel als Dritter in seiner Altersklasse. Weltmeister wurde Robert Karas aus Polen.

Meistgesehen

Artboard 1