Schweizer Cup Qualifikation

Nach dem Abstieg folgt der Cup – der FC Wohlen spielt um die Cup-Teilnahme

Der FC Wohlen verliert gegen Yverdon und besiegelt damit den Abstieg.

Der FC Wohlen konnte sich nicht mehr aus der Abstiegsspirale retten. Noch vor dem letzten Spiel stand der Abstieg fest. Ein Lichtblick gibt es jedoch: Die Wohlener treten gegen Köniz an, um sich für die attraktiven Cup-Spiele zu qualifizieren. Gegen Köniz gewannen der FC Wohlen das Rückrundenspiel.

Die Meisterschaft ist vorbei und der FC Wohlen muss den Gang in die Viertklassigkeit antreten. Bereits am vorletzten Spieltag wurde das Schicksal der Freiämter durch eine Niederlage in Yverdon besiegelt. Auch der 2:0-Sieg am letzten Spieltag gegen den FC Breitenrain vor heimischer Kulisse, bei der Vereinsikone Alain Schultz verabschiedet wurde und sogar ein Tor beisteuern konnte, tröstet nicht über eine aus sportlicher Sicht enttäuschende Saison hinweg.

Und auch ein Sieg am Samstag gegen den FC Köniz wird die Verantwortlichen und Fans des FC Wohlen den Abstieg nur kurzzeitig vergessen lassen. Dabei hat diese Partie hohe Brisanz!
Der Gewinner darf nämlich in der kommenden Saison am Schweizer-Cup teilnehmen.

Es winken attraktive Gegner und zusätzliche Einnahmen auf die Vereine. Besonders für kleinere Clubs ist der Wettbewerb attraktiv und Jahr für Jahr hofft man, dass man das grosse Los zieht und Vereine wie der FC Basel, oder die Young Boys in der Provinz gastieren.

Für den FC Wohlen wäre die Teilnahme an diesem Wettbewerb aus finanzieller Sicht äusserst interessant. Bei günstiger Konstellation winken Einnahmen, die dem Verein beim Neu-Neuanfang in der 1. Liga gut zu Gesicht stehen würden.

Mit der besten Saisonleistung geschlagen

Dazu muss man jedoch erst den FC Köniz bezwingen. Die Berner beendeten die Saison in der Promotion League auf dem siebten Tabellenrang und damit im gesicherten Mittelfeld der Liga. Doch in der vergangenen Partie zwischen den beiden Teams liessen die Wohler aufhorchen.

Beim Auswärtsspiel in Köniz konnte man die Hausherren gleich mit 4:1 bezwingen und zeigte wohl die beste Saisonleistung. Kurzzeitig flackerte die Flamme der Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg wieder im Stadion Niedermatten.

Eine ähnliche Leistung wird auch am kommenden Samstag wieder von Nöten sein, um sich erfolgreich für den Schweizer-Cup zu qualifizieren. Spannend wird sein, ob es Trainer Thomas Jent schafft nach dem Abschluss der Meisterschaftsrunde die Spannung im Team aufrecht zu erhalten. Der Anpfiff im Stadion Niedermatten am Samstag erfolgt um 16:00 Uhr.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1