Einzelkritik
Nur zwei Aarauer sind genügend: Die Noten zur Heimniederlage gegen Lausanne-Ouchy

Der FC Aarau kann den Aufwärtstrend nach dem Unentschieden gegen Vaduz nicht bestätigen und zeigt gegen Stade Lausanne-Ouchy eine äusserst schwache Leistung. Viele individuelle Fehler führen dazu, dass nur gerade mal zwei Spieler knapp eine genügende Note abholen.

Nik Dömer
Drucken
Teilen
Hart umkämpfter Ball: Juan Manuel Parapar gegen Stevan Lujic vom FC Aarau.
18 Bilder
Aaraus Torhüter Nicholas Ammeter kassiert das Tor zum 0:1.
Tor zum 0:1: Lausannes Torschütze Juan Manuel Parapar und die Mannschaft jubelt. Die Enttäuschung bei Donat Rrudhani und Petar Misic ist sichtbar.
Der wirblige Liridon Balaj versucht stemmt sich gegen die drohende Niederlage. .
Shkelzen Gashi absolviert zum ersten Mal in dieser Saison fast 60 Minuten bei einer CL-Partie.
Stevan Lujic zeigt auch gegen Lausanne-Ouchy, dass er zurecht als Zukunftshoffnung bezeichnet werden darf.
Raoul Giger kommt in der Defensive einen Schritt zu spät.
Tor zum 0:2: Enttäuschung bei Petar Misic des FCA. Hinten jubelt der Torschütze Andy Laugeois und das Lausanner Team.
Francois Affolter zeigt nicht sein bestes Spiel.
Rechts steht der Aarauer Trainer Stephan Keller und schaut dem Duell zwischen Liridon Balaj (FCA) und Yanis Lahiouel (Ouchy) zu.
Petar Misic will in der Offensive nur wenig gelingen.
Raoul Giger versucht in der Abwehr nichts anbrennen zu lassen.
Donat Rrudhani vergibt in der zweiten Halbzeit gute Möglichkeiten.
Kein Durchkommen für Elsad Zverotic.
Ist mit dem Geschehen auf dem Platz alles andere als zufrieden: Trainer Stephan Keller.
Auch bei Liridon Balaj fehlt die nötige Durchschlagskraft.
Ab der zweiten Hälfte ist auch Youngster Yvan Alounga mit von der Partie.
Tor zum 0:3: Der Torschütze Marko Maletic (Ouchy) und seine Mannschaft jubeln.

Hart umkämpfter Ball: Juan Manuel Parapar gegen Stevan Lujic vom FC Aarau.

freshfocus
Nicholas Ammeter: Note 3,5 Wird bei allen drei Gegentoren im Stich gelasssen. Das Dritte ist allerdings bei weitem auch nicht unhaltbar.
15 Bilder
Raoul Giger: 3,5 Kann mit guten Flanken für Torgefahr sorgen, im Rückwärtsgang leistet er sich aber immer wieder Fehler.
Francois Affolter: Note 3 Das Gegentor zum 0:3 geht auf seine Kappe, er lässt dem Gegner zu viel Raum. Das darf einem Routinier nicht passieren.
Elsad Zverotic: Note 3,5 Versucht die Mannschaft anzutreiben, aber ohne Erfolg. Beim 0:2 trägt er eine Teilschuld, der Ehrentreffer per Kopf bleibt eine Randnotiz.
Stevan Lujic: Note 3,5 Verliert beim 0:1 den Gegenspieler, der das Tor einleiten kann. Im Umschaltspiel ist er jedoch mit seinem Tempo eine Bereicherung.
Olivier Jäckle: Note 3,5 Wird beim 0:2 zum Zuschauer degradiert, auch sonst war es nicht sein Spiel. Die genialen Momente bleiben aus.
Mats Hammerich: Note 3,5 Kommt mit seiner Rolle als Sechser zwar gut zurecht, für mehr Stabilität in der Defensive sorgt dies jedoch nicht.
Liridon Balaj: Note 4 Er ackert, wirbelt und versucht gute Möglichkeiten zu kreieren. Seine Auswechslung nach 57 Minuten ist ein Rätsel.
Petar Misic: Note 3 Kann sich kaum in Szene setzen. Wird nach 50 Minuten zu Recht ausgewechselt.
Shkelzen Gashi: Note 3,5 Spielt zum ersten Mal in dieser Saison fast 60 Minuten, bringt dabei bis auf einen geblockten Volley-Versuch aber kaum was zustande.
Donat Rrudhani: Note 3,5 Wirkungslos in der ersten Halbzeit. Kann seine Schnelligkeit zu wenig ausnutzen. Vergibt nach der Halbzeit gute Möglichkeiten.
Marco Schneuwly: Note 4 Kommt in der 51. Minute für Gashi und bringt mehr Leben in die Offensive. Leitet mit seinem Kopfball den Ehrentreffer von Zverotic ein.
Ersan Hajdari: Note 3,5 Gibt in der 51. Minute (für Misic) sein FCA-Debüt als Profi. Wirkt noch zu nervös, kann aber vereinzelt sein Potenzial andeuten.
Yvan Alounga: Note 3,5 Kommt für Balaj in der 57. Minute. Versucht Tempo ins Spiel zu bringen, jedoch ohne grosse Wirkung.
Miguel Peralta: Note 3,5 Kommt für Giger in der 57. Macht seine Aufgabe in der Defensive solide, mehr jedoch nicht.

Nicholas Ammeter: Note 3,5 Wird bei allen drei Gegentoren im Stich gelasssen. Das Dritte ist allerdings bei weitem auch nicht unhaltbar.

Freshfocus

Hier geht es zum Matchbericht

Aktuelle Nachrichten