Schiessen
Peter Studer an der Versammlung als bester Veteranenschütze geehrt

Die 187 Teilnehmerinnen und Teilnehmern der 100. Delegiertenversammlung wurden für sie sicher unvergesslich empfangen.

René Birri
Merken
Drucken
Teilen
Die anwesenden Leo Meier, Camille Jeker, Peter Studer, Werner Nast und Ruth Odermatt (v.l.) durften für ihre besten Resultate an der Einzelkonkurrenz die begehrte Wappenscheibe in Empfang nehmen.

Die anwesenden Leo Meier, Camille Jeker, Peter Studer, Werner Nast und Ruth Odermatt (v.l.) durften für ihre besten Resultate an der Einzelkonkurrenz die begehrte Wappenscheibe in Empfang nehmen.

Die Milices Vaudoises, eine Formation in original Uniformen aus dem Jahr 1803, defilierten vor dem Casino und feuerten Salutschüsse zur Begrüssung ab.

Verlust in der Jahresrechnung

Nach der Begrüssung durch den Zentralpräsidenten Bernhard Lampert wurde den im vergangenen Jahr verstorbenen Kameraden gedacht. Ohne eine Wortmeldung genehmigten die 149 Stimmberechtigten die Jahresrechnung, welche mit einem Verlust von Fr. 3’200.83 abschliesst. Nach einem Bezug aus dem «Fonds für besondere Aufgaben» von Fr. 20’500.00 beträgt das Eigenkapital Ende 2013 noch Fr. 120’932.19. Fr. 687’936.00 ist der Fonds-Bestand in der Kranzkartenrechnung. Infolge des Eidgenössischen Schützenfestes für Veteranen in diesem Jahr weist das Budget einen Fehlbetrag in der Höhe von Fr. 6850.00 aus. Unverändert bleibt der Jahresbeitrag für das Jahr 2015.

Bernhard Bieri und Heinz Schmied im Zentralvorstand

Für den aus gesundheitlichen Gründen austretenden Gérald Détraz und Peter Anderegg, der die Alterslimite erreichte, wurden Heinz Schmied, TG und Bernhard Bieri, VD, ehrenvoll in den Zentralvorstand des VSSV gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder Walter Schiesser, Heinz Gränicher, Franz Müller, Fritz Kilchenmann, Paul Döbeli, Florian Zogg, Bernhard Lampert, Walter Ruff und René Birri stellten sich für einen weitere Amtsperiode zur Verfügung. Ebenfalls mit Applaus wurde Bernhard Lampert wieder als Zentralpräsident gewählt. Den austretenden Rudolf Vögtlin in der RPK ersetzt Manfred Mani.

Anderegg und Détraz wurden Ehrenmitglieder

Den beiden aus dem ZV austretenden Peter Anderegg und Gérald Détraz wurden für ihr grosses Engagement die verdiente Ehrenmitgliedschaft verliehen. Die abgetretenen Kantonalpräsidenten durften den Dank des VSSV entgegennehmen. Mit einer schönen Wappenscheibe wurden die Sieger der Einzelkonkurrenz Jean-Lous Ray, La Chaux du Milieu; Leo Meier, Therwil; Camille Jeker, Wahlen; Josef Lagler, Einsiedeln; Peter Studer, Turgi; Werner Nast, Schachen b. Reute und Ruth Odermatt, Schattdorf für ihre schweizweit besten Resultat ausgezeichnet. Die Grüsse der Kantonsregierung überbrachte Laurent Wehrli, vonseiten der Armee referierte kein geringerer als CdtC Dominique Andrey und als Vertreter des SSV sprach Paul Röthlisberger.