1. Liga

Prestigesieg ohne Glanz – der FC Baden schlägt GC II und grüsst vom 2. Tabellenplatz

Knapp, aber am Ende doch verdient schlägt der FC Baden auswärts in Zürich den GC Nachwuchs mit 1:0. Christopher Teichmann gelingt in der 22. Minute der einzige Treffer der Partie. Die Esp-Truppe klettert mit dem zweiten Sieg in Serie zwischenzeitlich auf den 2. Rang der Tabelle und schafft damit den Anschluss an die Spitzengruppe.

«Wir hätten das Spiel schon in der ersten Halbzeit mit zwei bis drei Toren entscheiden müssen», sagt Ranko Jakovljevic nach dem Spiel. Dass es aber trotzdem zum Sieggereicht hat, freut den Badener Trainer.

Im regnerischen Niederhasli empfing die Nachwuchsauswahl des Grasshopper Club Zürich den FC Baden. Anfangs tasten sich die beiden Teams noch respektvoll ab. Nach neun Minuten ändert sich dies mit einer Chance von Teichmann. Völlig frei vor dem Tor vergibt der sonst so sichere Torschütze eine Grosschance.

Teichmann sorgt für die Entscheidung

In der 22. Minute dann die Erlösung und gleichzeitig die verdiente Führung für den FC Baden. Christopher Teichmann verwertet einen Prellball souverän zum 1:0 für die Gäste aus Baden. Nach dem Tor verflacht das Spiel wieder. Bis zur Pause passiert nicht mehr viel. Bei Temperaturen um die zehn Grad und nassem, schwer bespielbarem Rasen, haben sich die Spieler den Pausentee verdient.

Nach der Pause ist es der Grasshopper Club, der das Zepter in die Hand nimmt. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff ist es GC-Spieler Rastoder, der aus rund 20 Metern Entfernung den Aussenpfosten trifft.

Im Anschluss passiert lange nichts mehr. GC kommt noch eins, zwei Mal vor den Badener Strafraum, doch gefährlich wird es dabei nie. Dann aber kommt Teichmann nach einem langen Ball frei vor dem GC-Torhüter zum Abschluss. Der Torhüter wehrt den zentral getretenen Ball aber ohne Probleme ab.

In den Schlussminuten wirft GC noch einmal alles nach vorne. Die U-21 kommt aber nicht mehr konsequent vor das Badener Tor und so verplätschern auch die letzten Minuten.

Nach 95 Minuten ist das Zittern zu ende. Der FC Baden bringt die nächsten drei Punkte nach Hause und meldet seine Ansprüche im oberen Tabellenabschnitt damit an.

In der nächsten Runde wartet der FC Solothurn. Der FC Baden will auch gegen die Kantonsnachbarn beweisen, dass sie in Form sind und sich vor keiner Mannschaft verstecken muss. «Zuerst geniessen wir aber jetzt das Wochende», sagt Jakovljevic lachend.

Am Samstag, 19. Oktober 2019, treffen Baden und Solothurn in der elften Runde der 1.-Liga-Meisterschaft aufeinander. Spielbeginn im Esp ist um 16:00 Uhr. 

Haben Sie die Partie verpasst? Lesen Sie alles 1:0-Erfolg im Ticker nach.

Meistgesehen

Artboard 1