Regionalfussball
Niederwil gibt Rote Laterne ab, Spitzenduo im Gleichschritt und Frick lässt Federn: Die Aufreger des Spieltags

Im Aargauer Fussball rollt der Ball wieder. Wir werfen einen Blick auf die Plätze und sagen, wer in der 2. und 3. Liga auf- beziehungsweise abgefallen ist.

Nicolas Blust
Drucken
Teilen
Jubel beim FC Niederwil. Das Tabellenschlusslicht gewinnt zu Hause gegen Brugg mit 3:0 und liegt neu nicht mehr auf dem letzten Rang.

Jubel beim FC Niederwil. Das Tabellenschlusslicht gewinnt zu Hause gegen Brugg mit 3:0 und liegt neu nicht mehr auf dem letzten Rang.

Alexander Wagner / FOTO Wagner

Es war die wohl grösste Überraschung der 12. Runde in der 2. Liga. Schlusslicht Niederwil setzt sich zu Hause souverän mit 3:0 gegen den favorisierten FC Brugg durch. Damit reichen die Niederwiler die Rote Laterne an den FC Gränichen weiter, der 1:1 unentschieden gegen den FC Schönenwerd-Niedergösgen spielte.

In der 28. Minute brachte Rafael Schertenleib seine Farben gegen Brugg mittels Penalty in Front, ehe Livio Rey in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit auf 2:0 erhöhte. Die Brugger Reaktion im zweiten Durchgang blieb dann aus. Es war sogar erneut Schertenleib, der auch im zweiten Anlauf aus elf Metern die Nerven behielt und eine Viertelstunde vor Spielschluss mit dem 3:0 für Niederwil für die Entscheidung sorgen.

Spitzenduo weiterhin im Gleichschritt

Jubel beim FC Windisch. Mit ihrem 6:2-Erfolg am Freitag gegen Kölliken bleiben sie dicht am Tabellenführer Sarmenstorf dran.

Jubel beim FC Windisch. Mit ihrem 6:2-Erfolg am Freitag gegen Kölliken bleiben sie dicht am Tabellenführer Sarmenstorf dran.

Alexander Wagner / FOTO Wagner

Weiterhin an der Spitze der zweiten Liga steht der FC Sarmenstorf, der 4:1 gegen Oftringen gewinnt. Dicht gefolgt vom FC Windisch. Die Windischer fuhren den höchsten Sieg der Runde ein. Bereits am Freitagabend gewannen sie mit 6:2 gegen den FC Kölliken. Matchwinner war dabei Kristian Popov, der als dreifacher Torschütze glänzte (41., 56. und 83. Minute).

Die Ergebnisse

screenshot: afv

Die Tabelle

screenshot: afv

In der dritten Liga Gruppe 1 geben sich die beiden Spitzenreiter Rothrist und Entfelden keine Blösse und gewinnen ihre Spiele souverän. Der FC Rothrist gewinnt auswärts in Othmarsingen mit 4:1. Dabei lagen sie nach 40 Minuten noch mit 0:1 in Rückstand. Michele Scioscia leitete mit seinem Doppelpack (44. und 70.) dann aber die Wende ein, ehe Avni Halimi mit seinem Doppelpack alles klar machte.

Der FC Entfelden gewann sein Heimspiel gegen Frick gleich mit 5:0. Pajtim Murseli und Fisnik Nuhi glänzten dabei als zweifache Torschützen.

Leaderwechsel in der Gruppe 2

In der dritten Liga Gruppe 2 kam es zu einem Wechsel auf der Leader-Position. Baden nutzte den Ausrutscher des FC Frick (2:2-Unentschieden gegen Kappelerhof) und zog dank einem 4:0-Heimsieg gegen Würenlingen am FC Frick vorbei auf Platz eins.

Der FC Vilmergen und der FC Bremgarten feierten beide Schützenfeste. Während Vilmergen 7:0 gegen Döttingen gewann, setzte sich Bremgarten mit 11:2 gegen Wettingen durch. Blerim Pnishi glänzte beim Kantersieg mit gleich fünf Toren!

Die Resultate

screenshot: afv

screenshot: afv

Die Tabellen

screenshot: afv

screenshot: afv
Hier finden Sie die Telegramme und Spielberichte:

Aktuelle Nachrichten