NLA-Handball

Schlechte Neuigkeiten für den TV Endingen: Abstiegskonkurrent RTV Basel rüstet in der Winterpause auf

Schlechte Nachrichten vom RTV Basel für Sven Schafroth (im Vordergrund) und seine Teamkollegen des TV Endingen.

Schlechte Nachrichten vom RTV Basel für Sven Schafroth (im Vordergrund) und seine Teamkollegen des TV Endingen.

NLA-Schlusslicht RTV Basel wird sich in der Winterpause wohl namhaft verstärken, um den Ligaerhalt zu schaffen. Offenbar stehen Rückraumspieler Srdjan Predragovic und den Kreisläufer Jonas Dell kurz vor der Vertragsunterschrift.

Der TV Endingen hat in dieser Saison kein einfaches Los. Sieben Monate nach dem direkten Wiederaufstieg in die NLA hängt der ebenso direkte Wiederabstieg wie ein Damoklesschwert über den Surbtalern. Das Verletzungspech klebt dem TVE fast schon seit Saisonbeginn an den Fersen.

Hinzu kamen in den vergangenen Wochen und Monaten unglückliche Niederlagen trotz teilweise starker Auftritte. Fast schon einziger Lichtblick: die drei Punkte aus den bisherigen beiden Partien gegen den RTV Basel – immerhin schien der TVE gegenüber dem Schlusslicht der NLA-Tabelle die Nase ein kleines Stück vorne zu haben.

Abstiegskonkurrent RTV rüstet auf

Und jetzt noch das: Der RTV soll sich gemäss gut informierter Kreise in der Winterpause massiv verstärken. Die Verpflichtung zweier hochkarätiger Spieler von Bundesliga-Klubs soll offenbar nur noch Formsache sein und in den kommenden Wochen definitiv vollzogen werden.

Das ist für den TVE eine Hiobsbotschaft, weil aktuell alles darauf hindeutet, dass die Surbtaler im kommenden Frühling im Kampf gegen den Abstieg eine Playoutserie gegen die Basler bestreiten dürften. Dem TVE fehlen derzeit sechs, dem RTV sogar neun Punkte auf den letzten Playoff-Platz (siehe Box). Diesen Rückstand in den verbleibenden elf Partien bis zum Abschluss der Hauptrunde noch wettzumachen scheint eher unwahrscheinlich.

Predragovic und Dell stehen im Fokus

Bei den Verstärkungen aus der Bundesliga soll es sich um den linkshändigen Rückraumspieler Srdjan Predragovic und den Kreisläufer Jonas Dell handeln. Ersterer hat vergangene Woche seinen Vertrag bei Frisch Auf! Göppingen aufgelöst. Der 24-jährige Bosnier weilte im Herbst bereits einmal in der Schweiz, als er beim HSC Suhr Aarau im Rahmen der Suche nach einem Skvaril-Nachfolger ein Probetraining absolvierte. Der 21-jährige Deutsche Dell steht derzeit beim Bergischen HC unter Vertrag.

Sie sollen den RTV verstärken: Srdjan Predragovic (l.) und Jonas Dell.

Sie sollen den RTV verstärken: Srdjan Predragovic (l.) und Jonas Dell.

Sowohl Predragovic als auch Dell waren bei ihren Klubs kaum in der Bundesliga zum Einsatz gekommen sondern mehrheitlich ausgeliehen gewesen. Bei beiden sollen vor der Vertragsunterschrift in Basel offenbar nur noch Details zu klären sein.

RTV: «Spruchreif ist aktuell noch rein gar nichts»

Der RTV Basel bestätigt die Zuzüge nicht: «Es ist ein offenes Geheimnis, dass wir Varianten prüfen. Es gilt alles zu unternehmen, um den Abstieg zu verhindern», sagt RTV-Medienchef Meinrad Stöcklin und ergänzt: «Spruchreif ist zum jetzigen Zeitpunkt aber rein gar nichts.»

Auf diese Saison hin hat der RTV eine neue Vereinsstrategie beschlossen. Künftig wolle man in erster Linie auf die besten Jungen aus der Region setzen, hiess es da. Dem widerspreche die Suche nach kurzfristigen Verstärkungen nicht, betont Stöcklin. «Wir sind weiter überzeugt von unserer Strategie. Dafür müssen wir aber eben auch in der NLA spielen, sonst droht die Gefahr, dass ebendiese Jungen zu anderen Klubs abwandern und uns nur noch die Verpflichtung von ausländischen Spielern bleibt. Das ist nicht in unserem Sinne und vor allem auch kostspielig.» Kurzfristig, also um den Abstieg zu verhindern, scheinen die Kosten aber offensichtlich tragbar zu sein.

Beim TV Endingen verfolgt man die Entwicklungen in Basel mit viel Interesse: «Wir sind daran, unsere Optionen für eine allfällige Verstärkung in der Winterpause auszuloten. Es ist aber alles noch völlig offen», sagt TVE-Geschäftsführer Christian Villiger.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1