Die Vorgabe der Klubführung an die Spieler des FC Aarau lautete: "Holt Ihr aus den letzten zwei Vorrundenspielen gegen Vaduz und Kriens sechs Punkte, gibts eine Sonderprämie!" 

Die Spieler haben geliefert. Sowohl gegen Vaduz (3:1) als auch in Kriens (2:1) war viel Knorz dabei - letztlich egal: Mehr Punkte hätte es für schöne Siege nicht gegeben und in der aktuellen Situation ist das Zustandekommen der Siege nicht relevant. Hauptsache gewonnen - was bedeutet: Nachdem in den vergangenen zwei Saisons schon vor dem Rückrundenstart klar war, dass es in der zweiten Saisonhälfte für den FCA nur noch um die goldene Ananas geht, ist das heuer anders: Der Abstand auf den Barrage-Platz beträgt nach der Hinrunde maximal neun Punkte (je nach Ergebnisse der Spiele am Sonntag). Das ist nicht wenig, aber auch keine unerreichbare Distanz. Heisst: Die FCA-Fans dürfen sich auf eine sportlich brisante Rückrunde freuen - und sie dürfen träumen.

Diese Ausgangslage haben die FCA-Chefs mit der Ankündigung der Sonderprämie provozieren wollen. Das ist gelungen, nun sind die Bosse am Zug. Statt simpel Couverts mit Geld an Spieler und Trainerstaff zu verteilen, schütten sie die Prämie auf kreative Art und Weise aus: Die FCA-Klubkasse steuert einen erheblichen Beitrag ans Schnee-Weekend bei, mit dem die Mannschaft vom 4. - 6. Januar das Jahr 2019 lanciert. Ohne die sechs Punkte gegen Vaduz und Kriens müssten die Spieler Unterkunft, Essen und Freizeitprogramm aus der eigenen Tasche bezahlen oder die Mannschaftskasse plündern.

Trainingslager wieder in der Türkei

Nach dem lockeren Start (ob sich die Profis auf die Ski wagen bzw. dürfen?) beginnt für die FCA-Profis am 7. Januar wieder der Ernst des Lebens - mit dem ersten Training in der Vorbereitung. Am 18. Januar fliegt der FCA-Tross ins obligate Wintertrainingslager, dieses Mal wieder in die Türkei (Belek), nachdem man wegen der politisch kritisch Situation die vergangenen zwei Jahre nach Spanien ausgewichen war. 

In der Türkei sind drei Testspiele geplant, fest steht bis jetzt ein Gegner: Dynamo Dresden (2. Bundesliga). Nach der Rückkehr in die Schweiz am 26. Januar dauert es noch eine Woche, ehe die Rückrunde mit dem Heimspiel gegen Wil beginnt (genaues Spieldatum und Anspielzeit noch unbekannt).

Das sind die Noten für die FC-Aarau-Spieler beim 2:1 in Kriens: