Women's Super League
Trotz strömendem Regen – die FC Aarau Frauen gewinnen im Duell der Aufsteiger souverän

Am letzten Spieltag der AXA Women's Super League empfingen die FCA Frauen zu Hause Yverdon. Dank einem souveränen Sieg machen die Aarauerinnen einen grossen Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Nicolas Blust
Drucken
Jubel bei den FCA Frauen. Mit dem 3:0-Heimsieg gegen Yverdon überwintern die Aarauerinnen auf dem sechsten Tabellenplatz.

Jubel bei den FCA Frauen. Mit dem 3:0-Heimsieg gegen Yverdon überwintern die Aarauerinnen auf dem sechsten Tabellenplatz.

Urs Lindt / freshfocus

Nicht einmal das schlechte Wetter konnte nach Spielschluss die Laune der FCA-Spielerinnen trüben. Mit einem souveränen 3:0-Heimsieg schliessen die Red Boots die Hinrunde ab und haben damit bereits acht Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze. Im Aarauer Schachen darf man bereits jetzt mit einer weiteren Saison in der Super League rechnen.

Dass die Frauen des FC Aarau in die höchste Schweizer Spielklasse gehören, haben sie diese Saison bereits mehrfach unter Beweis gestellt. Und auch im Duell der Aufsteiger gegen Yverdon Féminin beweisen die Aarauerinnen ihre Super-League-Tauglichkeit.

Duell der Aufsteiger ist eine Zwei-Klassen-Gesellschaft.

Bereits vor dem Spiel war die Favoritenrolle ganz klar verteilt. Während die Red Boots jüngst mit zwei Siegen gegen YB und Spitzenreiter Zürich glänzten, konnte Yverdon bislang lediglich gegen Schlusslicht Lugano punkten.

Und die FCA Frauen zeigten von der ersten Minute, wer den Ton angibt. Bereits nach fünf Minuten lag der Ball das erste Mal im Netz. Sonja Giraud wurde von Julia Höltschi mustergültig in Szene gesetzt und behielt frei stehend vor dem Tor die Nerven.

In der Folge kühlte das Spiel jedoch immer wie mehr ab. Die Zuschauerinnen und Zuschauer mussten sich mit Tee und Decken warmhalten. Bis zur Halbzeit gab es nur noch wenige Torchancen.

Dominanten Aarauerinnen nach Wiederanpfiff

Nach der Halbzeitpause zeigte sich das gleiche Bild wie schon zum Spielbeginn. Die Aarauerinnen drückten Yverdon in die eigene Hälfte und kamen immer wieder zu guten Abschlüssen. Lediglich die Chancenauswertung liess zu wünschen übrig.

Es dauerte daher bis in die 68. Minute, ehe die Red Boots ihre Führung ausbauen konnten. Nach einem Eckball stieg Startelf-Debütantin Sophie Aeberhard am höchsten und netzte per Kopf zur 2:0-Führung ein. Anders als im ersten Durchgang hielten die FCA Frauen in der Folge den Druck aber weiter hoch.

Immer wieder kamen sie zu hochkarätigen Chancen, münzten diese aber nicht in weitere Tore um. Es brauchte einen Geniestreich der an diesem Abend überragenden Sonja Giraud, die wunderschön aus der Drehung abzog und den Ball in der nahen Ecke versenkte, um die Führung weiter auszubauen.

Heimsieg rundet eine erfolgreiche Hinrunde gebührend ab

In der Folge liess der FCA noch einige weitere Chancen liegen, was in der Endabrechnung aber keine Rolle mehr spielte. Zu überlegen waren sie an diesem Abend dem FC Yverdon Féminin.

Mit dem Sieg zum Abschluss der Hinrunde überwintern die FCA Frauen auf dem sensationellen sechsten Tabellenplatz. Der Abstand auf die Abstiegsplätze beträgt bereits satte acht Punkte. Die Red Boots sind damit mehr als angekommen in der Super League und dürfen sich grosse Chancen auf den Klassenerhalt ausrechnen.

Partie verpasst? Lesen Sie den Spielverlauf hier im Liveticker nach:

Aktuelle Nachrichten