Handball
Beeindruckender RTV siegt auswärts in St. Gallen und ist jetzt Tabellenzweiter

Den NLA-Handballern des RTV 1879 Basel ist der Auftakt in die neue Saison geglückt. Auf den hauchdünnen 25:24-Auftakt-Heimsieg gegen GC Amicitia Zürich liess die Mannschaft des neuen RTV-Trainers Joop Fiege am Mittwochabend einen beeindruckenden 30:27 (13:12)-Auswärtserfolg beim Schweizer Spitzenteam und letztjährigen Cupfinalisten TSV St. Otmar St. Gallen folgen.

Meinrad Stöcklin
Drucken
Teilen
Der Kroate Bruno Kozina (links) trug mit seinen 7 Toren massgeblich zum Auswärtssieg des RTV Basel in St. Gallen bei.

Der Kroate Bruno Kozina (links) trug mit seinen 7 Toren massgeblich zum Auswärtssieg des RTV Basel in St. Gallen bei.

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Der RTV überzeugte erneut in erster Linie als homogenes, geschlossenes Kollektiv, aus dem Torhüter Sebastian Ullrich (35 Prozent gehaltene Bälle) sowie die beiden Top-Torschützen Florian Goepfert (9 Treffer) und Bruno Kozina (7) sogar noch etwas herausstachen. Der RTV lag mehrheitlich in Führung und geriet lediglich Mitte der ersten Halbzeit einmal mit zwei Toren in Rückstand, lag aber zur Pause bereits knapp vorne.

In der zweiten Halbzeit verlief die Partie zunächst äusserst ausgeglichen. In der Folge fand St. Gallen jedoch zunehmend kein taugliches Mittel mehr gegen die bärenstarke RTV-Abwehr vor dem enorm starken Sebastian Ullrich und blieb zwischen der 42. Minute (19:19) und der 53. Minute (20:25) während elf Minuten ohne Torerfolg.

Derweil nützte der RTV diese Phase und zog entscheidend davon. Diesen Vorsprung liess sich der RTV, erneut glänzend gecoacht von Joop Fiege, nicht mehr nehmen und feierte einen beeindruckenden Sieg.

Nächster Fixpunkt ist am kommenden Sonntag das Auswärtsspiel beim HSC Suhr Aarau (17:00 Uhr, Schachenhalle Aarau).

TSV St. Otmar St. Gallen - RTV 1879 Basel 27:30 (12:13)

Sporthalle Kreuzbleiche, St. Gallen. - 700 Zuschauer. - SR: Jergen/Zaugg. - Torfolge: 0:1, 1:1, 1:3 (6.), 4:3 (9.), 4:4, 6:4 (12.), 6:6 (16.), 8:7, 9:9, 10:9 (20.), 10:12 (24.), 12:12 (27.), 12:13; . - Strafen: sechsmal 2 Minuten gegen den TSV St. Otmar St. Gallen, viermal 2 Minuten gegen den RTV 1879 Basel.

TSV St. Otmar St. Gallen: Kindler/Shejbal; Hörler (3), Gwerder, Cemas (5), Zdrahala (7), Wetzel (2), Kaiser (3/1), Banic (2), Milovic (5).

RTV 1879 Basel: Ullrich/Timon Steiner; Hylkén (2), Berger, Goepfert (9/4), Stamenov (3), Ebi (2), Gerbl, Cvijetic (3), Basler (2), Kozina (7), Wittlin (2), Schröder, Silas Steiner.

Bemerkungen: TSV St. Otmar St. Gallen ohne Geisser (verletzt). - RTV 1879 Basel ohne Jurca (verletzt) und Dannmeyer (krank), setzt Timon Steiner, Gerbl, Schröder und Silas Steiner nicht ein. – 5. (1:2) Ullrich hält Penalty von Zdrahala. 24. (10:11) Kaiser schiesst Penalty neben das Tor. - Time-Outs: TSV St. Otmar St. Gallen: 29. (12:13) und 47. (19:23). RTV 1879 Basel: 25. (11:12), 40. (18:17) und 59. (25:28).

Aktuelle Nachrichten