NLA

Davos feiert Bürgler-Gala mit drei Toren

Dario Bürgler (rechts) entschied die Partie fast im Alleingang

Dario Bürgler (rechts) entschied die Partie fast im Alleingang

Der HC Davos überfährt die Kloten Flyers im Mitteldrittel mit vier Toren. Herausragend ist auf dem Weg zum 5:2 und damit dem zweiten Sieg im Playoff-Viertelfinal Dario Bürgler mit drei Treffern.

Die Kloten Flyers stellten bis am Donnerstag das beste Unterzahlspiel der NLA. Davon war jedoch in Davos nicht viel zu sehen. Mit drei Powerplay-Toren führten die Bündner im Mitteldrittel die Entscheidung herbei. Dass die "Special Teams" herausragende Bedeutung erhielten, war logisch. Das Schiedsrichter-Duo Mandioni/Massy verteilte die Strafen äusserst grosszügig - immerhin auf beide Seiten. Bis zum Schluss häuften sich so in der weitgehend fairen Partie 67 Strafminuten an.

Den zusätzlichen Platz auf dem Eis nützten die Davoser zu einem sehenswerten Tor nach dem anderen. Vor allem Dario Bürgler spielte sich in den Mittelpunkt. Der Schwyzer, der nächste Saison wieder in Zug stürmen wird, hatte in den letzten 14 Spielen der Qualifikation nur einmal ins Schwarze getroffen, am Donnerstag markierte er nun bereits seine Tore zwei bis vier in der Playoff-Serie gegen Kloten. Und eines war schöner herauskombiniert als das andere. Der dritte Treffer Bürglers zum 5:2 - nur 78 Sekunden nach Klotens Anschluss - kurz vor Ende des zweiten Drittels war bereits eine Vorentscheidung.

Zu Beginn des letzten Abschnitts warfen die Kloten Flyers zwar nochmals alles in den Angriff, Zählbares schaute jedoch nicht mehr heraus. Die Davoser schaukelten den Sieg sicher über die Zeit.

Davos - Kloten Flyers 5:2 (1:1, 4:1, 0:0).

Vaillant Arena. - 4771 Zuschauer. - SR Mandioni/Massy, Mauron/Tscherrig. - Tore: 1. (0:19) Ambühl (Corvi, Forster) 1:0. 14. Liniger (Bodenmann) 1:1. 24. Bürgler (Lindgren, Koistinen/Ausschuss DuPont) 2:1. 31. Forster (Ambühl/Ausschluss Schelling) 3:1. 35. Bürgler (Paulsson) 4:1. 37. Liniger (Bodenmann, Blum/Ausschlüsse Guerra, Forster; Mueller) 4:2. 39. Bürgler (Reto von Arx, Forster/Ausschlüsse Mueller, Santala) 5:2. - Strafen: 10mal 2 plus 5 Minuten (Taticek) gegen Davos, 11mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Paulsson; Mueller.

Davos: Genoni; Schneeberger, Forster; Guerra, Koistinen; Jan von Arx, Back; Grossmann; Ambühl, Corvi, Taticek; Rizzi, Lindgren, Paulsson; Bürgler, Reto von Arx, Wieser; Sciaroni, Walser, Ryser; Sieber.

Kloten Flyers: Gerber; von Gunten, DuPont; Schelling, Blum; Vandermeer, Stoop; Frick, Randegger; Mueller, Santala, Bieber; Bodenmann, Liniger, Jenni; Bühler, Romano Lemm, Stancescu; Leone, Steinmann, Herren.

Bemerkungen: Davos ohne Hofmann, Schommer, Guggisberg (alle verletzt) und Kutlak (überzähliger Ausländer), Kloten ohne Du Bois (verletzt) und Hennessy (überzähliger Ausländer). Paulsson scheitert mit Penalty an Gerber (20.). Pfostenschuss Paulsson (54.).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1