NLA-Playoffs

Davos und Bern bereits weiter, Kloten führt 3:1

Lee Jinman war erneut mehrfacher Torschütze

Lee Jinman war erneut mehrfacher Torschütze

Der HCD und Bern stehen nach vier Spielen als erste NLA-Playoff-Halbfinalisten fest. Qualifikationssieger Davos gewinnt in Freiburg 7:2, Bern setzt sich in Langnau nach Verlängerung 3:2 durch.

Der HCD war Fribourg-Gottéron auch in Partie 4 der Serie hoch überlegen und setzte sich dank fünf Toren seiner Ausländer 7:2 durch. 22:5 Tore in 240 Minuten sprechen eine deutliche Sprache zu Gunsten der Bündner. Für die SCL Tigers waren die ersten Playoffs nach der minimalen Anzahl Partien bereits vorbei. Im letzten Auftritt retteten sich die Emmentaler immerhin in die Overtime. Dort setzte SCB-Captain Martin Plüss nach 5:45 Minuten den Langnauer Hoffnungen auf ein fünftes Playoff-Derby ein Ende.

Mit einem Bein im Halbfinal stehen die Kloten Flyers. Die Zürcher Unterländer gewannen im Hallenstadion gegen die ZSC Lions 2:1 und benötigen noch einen Sieg, um in die Top 4 vorzustossen. Das entscheidende Tor erzielte Simon Bodenmann in der 44. Minute. Eine feine Einzelaktion von Eric Walsky führte zum 2:2-Ausgleich in der Serie zwischen Genève-Servette und Zug. Der Amerikaner mit Schweizer Lizenz erzielte nach 16:56 Minuten der Overtime das 3:2.

Playoffs. Viertelfinals (best of 7):

DAVOS (1.) - Fribourg (8.) 4:0. -- Davos - Fribourg 4:1 (1:0, 2:1, 1:0). Fribourg - Davos 2:4 (0:1, 1:1, 1:2). Davos - Fribourg 7:0 (2:0, 3:0, 2:0). Fribourg - Davos 2:7 (1:2, 1:2, 0:3)

Kloten Flyers (2.) - ZSC Lions (7.) 3:1. -- Kloten Flyers - ZSC Lions 2:1 (1:0, 0:1, 1:0). ZSC Lions - Kloten Flyers 5:3 (3:1, 0:0, 2:2). Kloten Flyers - ZSC Lions 4:3 (0:1, 2:1, 1:1, 1:0) n.V. ZSC Lions - Kloten Flyers 1:2 (1:1, 0:0, 0:1).

BERN (3.) - SCL Tigers (6.) 4:0. -- Bern - SCL Tigers 3:1 (0:0, 1:0, 2:1). SCL Tigers - Bern 2:4 (0:1, 2:1, 0:2). Bern - SCL Tigers 5:0 (2:0, 0:0, 3:0). SCL Tigers - Bern 2:3 (1:1, 1:0, 0:1, 0.1) n.V.

Zug (4.) - Genève-Servette (5.) 2:2. -- Zug - Genève-Servette 5:8 (1:1, 1:4, 3:3). Genève-Servette - Zug 2:6 (1:2, 1:3, 0:1). Zug - Genève-Servette 3:1 (1:0, 1:0, 1:1). Genève-Servette - Zug 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 1:0) n.V.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1