Swiss League

Favoritensiege zum Auftakt

Jonathan Hazen (vorne) brillierte im ersten Saisonspiel von Ajoie mit drei Skorerpunkten

Jonathan Hazen (vorne) brillierte im ersten Saisonspiel von Ajoie mit drei Skorerpunkten

In den ersten Spielen der Swiss League nach dem Saisoneröffnungsspiel vom Mittwoch (Olten - Langenthal 3:1) gewinnen die Favoriten.

Ajoie, der Meister von 2015, setzte sich bei der EVZ Academy mit 5:3 durch. Für Ajoie erzielte der Kanadier Jonathan Hazen bereits wieder drei Skorerpunkte (1 Tor, 2 Assists). Die Rapperswil-Jona Lakers, der Playoff-Finalist der vergangenen Saison, gewannen in Weinfelden gegen Thurgau mit 3:0. Goalie Melvin Nyffeler wehrte sämtlich 20 Schüsse auf sein Tor ab. Und auch Winterthurs Heimsieg über die GCK Lions (3:2) kam nicht unerwartet. Anthony Staiger erzielte in der 51. Minute mit einem Mann mehr auf dem Eis das 3:2-Siegtor.

Erst am Samstag greifen auch Biasca, La Chaux-de-Fonds und Visp in die Meisterschaft ein.

Resultate und Ranglisten

Resultate: Winterthur - GCK Lions 3:2 (0:0, 2:2, 1:0). EVZ Academy - Ajoie 3:5 (1:3, 1:0, 1:2). Thurgau - Rapperswil-Jona Lakers 0:3 (0:1, 0:2, 0:0).

Rangliste: 1. Rapperswil-Jona Lakers 1/3 (3:0). 2. Ajoie 1/3 (5:3). 3. Olten 1/3 (3:1). 4. Winterthur 1/3 (3:2). 5. Biasca Ticino Rockets 0/0 (0:0). 5. La Chaux-de-Fonds 0/0 (0:0). 5. Visp 0/0 (0:0). 8. GCK Lions 1/0 (2:3). 9. EVZ Academy 1/0 (3:5). 10. Langenthal 1/0 (1:3). 11. Thurgau 1/0 (0:3).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1