NHL

Fehlstart auch für Washington und Jonas Siegenthaler

Jonas Siegenthaler hat gegen den Finnen Leo Komarov von den New York Islanders das Nachsehen

Jonas Siegenthaler hat gegen den Finnen Leo Komarov von den New York Islanders das Nachsehen

Nach Dean Kukan (Columbus) und Nino Niederreiter (Carolina) erwischt auch Jonas Siegenthaler mit den Washington Capitals keinen guten Start in die Playoff-Achtelfinals der NHL.

Washington führte gegen die New York Islanders nach 31 Minuten mit 2:0, kassierte aber zwischen der 39. und der 52. Minuten vier Gegentreffer und verlor 2:4. Jonas Siegenthaler kam in der dritten Verteidigung zu zwölfeinhalb Minuten Spielzeit.

Die St. Louis Blues leisteten sich in der "Mission Titelverteidigung" ebenfalls einen Fehlstart. St. Louis, das schon in der Finalrunde der qualifizierten Teams sieglos blieb, startete gegen Vancouver mit einer 2:5-Niederlage. Die Vancouver Canucks, die erstmals seit fünf Jahren in den Playoffs stehen, siegten zuletzt viermal hintereinander und setzten dabei zehn Spieler ein, die vor dem August noch nie in der NHL gespielt hatten.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1