Champions Hockey League

Frölunda Göteborg zum vierten Mal im Final

Frölunda Göteborg hatte im Halbfinal gegen Pilsen alles im Griff (Archivbild)

Frölunda Göteborg hatte im Halbfinal gegen Pilsen alles im Griff (Archivbild)

Frölunda Göteborg steht zum vierten Mal seit der Neulancierung der Champions Hockey League in der Saison 2014/15 im Final.

Die Schweden liessen im Halbfinal gegen Pilsen nach dem 6:3-Heimsieg nichts mehr anbrennen und gewannen mit 3:1 auch in Tschechien. Der Ex-Berner Ryan Lasch sorgte mit dem frühen 1:0 (4.) dafür, dass nie Spannung aufkam. Der Amerikaner hatte schon im Hinspiel mit einem Tor und zwei Assists grossen Anteil am Sieg. Pilsen hatte in der laufenden Kampagne vor dem Halbfinal keine Partie verloren.

Im Final am 5. Februar trifft Frölunda Göteborg auf Salzburg oder München, die nach dem 0:0 in Deutschland erst am Mittwoch das Rückspiel bestreiten. So oder so werden die Skandinavier, die schon 2016 und 2017 in der Champions Hockey League triumphiert haben, der klare Favorit sein.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1