Lakers - Fribourg 2:3 nV.

Gottéron trifft und siegt wieder

Frieburger Jubel nach dem Sieg in Rapperswil-Jona

Frieburger Jubel nach dem Sieg in Rapperswil-Jona

Nach zwei Zu-null-Niederlagen kehrt Freiburg zum Siegen zurück. Gottéron gewinnt bei den Rapperswil-Jona Lakers 3:2 nach Verlängerung.

Das entscheidende Tor erzielte Killian Mottet in der 64. Minute, nachdem er schon zum 2:0 (25.) erfolgreich gewesen war. Das 1:0 von Verteidiger Jérémie Kamerzin (22.) war der erste Treffer für Fribourg nach 176:41 Minuten ohne Torerfolg. Die Lakers reagierten mit einem Doppelschlag innert 97 Sekunden durch Roman Cervenka (30.) und Andrew Rowe (31.), der im Powerplay reüssierte.

Dennoch feierte Fribourgs Goalie Reto Berra einen "Shutout". Wegen Problemen mit den Schlittschuhen wurde er zwischen der 27. und der 35. Minute durch Ludovic Waeber ersetzt. Die Lakers verloren zum vierten Mal hintereinander und zum 13. Mal in den letzten 16 Spielen. Sie drohen am Tabellenende den Anschluss zu verlieren; der Rückstand auf das zweitletzte Lugano beträgt vier Punkte. Fribourg, das zuvor auswärts dreimal hintereinander verloren hatte, liegt nun schon sieben Zähler vor den St. Gallern.

Telegramm

Rapperswil-Jona Lakers - Fribourg 2:3 (0:0, 2:2, 0:0, 0:1) n.V.

4019 Zuschauer. - SR Dipietro/Nikolic; Kaderli/Dreyfus. - Tore: 22. Kamerzin (Bykow) 0:1. 25. Mottet (Sprunger, Desharnais) 0:2. 30. (29:19) Cervenka (Rowe, Dufner) 1:2. 31. (30:56) Rowe (Cervenka, Wellman/Ausschluss Mottet) 2:2. 64. Mottet (Gunderson, Stalberg) 2:3. Strafen: 1mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers, 2mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron. - PostFinance-Topskorer: Clark; Desharnais.

Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Egli, Randegger; Vukovic, Schmuckli; Hächler, Maier; Gurtner, Dufner; Clark, Rowe, Cervenka; Wellman, Dünner, Eggenberger; Loosli, Schlagenhauf, Sandro Forrer; Hüsler, Ness, Rehak.

Fribourg-Gottéron: Berra/Waeber (27. bis 35.); Gunderson, Stalder; Kamerzin, Furrer; Abplanalp, Chavaillaz; Gähler, Marti; Sprunger, Desharnais, Stalberg; Brodin, Bykow, Mottet; Marchon, Walser, Lhotak; Lauper, Mojonnier, Vauclair.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Schneeberger (gesperrt), Kristo (überzähliger Ausländer), Casutt, Mosimann, Profico, Simek, Hollenstein und Schweri. Fribourg-Gottéron ohne Marco Forrer, Schmutz, Rossi (alle verletzt) und Schmid (U20-WM). - Timeout Lakers (54.).

Meistgesehen

Artboard 1