Der Walliser stand mit seinem Pass zurück auf Verteidiger Sami Vatanen in der 26. Minute am Ursprung des Treffers zum 2:1 durch Kyle Palmieri - welcher für die Devils der Türöffner zum Sieg sein sollte. Bis zur 38. Minute zog das Heimteam gegen das Schlusslicht der Central Division auf 6:1 davon.

Zwar starteten die Blackhawks unter Regie von Patrick Kane (2 Treffer/2 Assists) in der Folge zur Aufholjagd, 30 Sekunden vor der Schlusssirene zerstörte Blake Coleman mit seinem Treffer ins leere Tor allerdings die letzte Hoffnung auf einen Punktgewinn bei den Gästen.

Hischier, der sich aus den letzten 12 Spielen 11 Skorerpunkte (5 Tore/6 Assists) gutschreiben lassen konnte, blieb gegen Chicago mit seinem Zuspiel allerdings nur eine wichtige Nebenrolle. Zum Mann des Spiels avancierte Linienkollege Palmieri, dem beim zweiten Sieg New Jerseys in Folge 2 Treffer gelangen.

Auch Nino Niederreiter schaffte es bei der 4:7-Auswärtsniederlage von Minnesota Wild bei den Philadelphia Flyers auf die Skorerliste. Der 26-Jährige Churer spielte den entscheidenden Pass auf Jason Zucker, der die Gäste 1:0 in Führung brachte. Allerdings gaben Niederreiter und seine Teamkollegen das Spiel gegen den Letzten der Metropolitan Division trotz 2:0 Führung noch aus der Hand.