NLB

La Chaux-de-Fonds hält Langenthal auf Distanz

Der HC La Chaux-de-Fonds behauptet in der heimischen Patinoire des Mélèzes seine Vormachtstellung in der NLB. (Archivbild)

Der HC La Chaux-de-Fonds behauptet in der heimischen Patinoire des Mélèzes seine Vormachtstellung in der NLB. (Archivbild)

La Chaux-de-Fonds zieht in der Eishockey-Meisterschaft der NLB auf und davon. Nach dem 4:1-Heimsieg über den ersten Verfolger Langenthal beträgt der Vorsprung der Neuenburger bereits acht Punkte.

2144 Zuschauer kamen für das Schlagerspiel in die Les-Mélèzes-Eishalle. Langenthal ging bereits nach 41 Sekunden mit dem ersten Torschuss durch Jeff Campbell in Führung, verlor dennoch die Partie bereits in der ersten Spielhälfte. Nach 26 Minuten führte La Chaux-de-Fonds mit 3:1. Captain Loic Burkhalter, der vor der Partie gemeinsam mit einem ganzen Spielerblock den Vertrag bei La Chaux-de-Fonds um zwei Jahre verlängert hat, steuerte zwei Assists bei.

In der zweiten Spielhälfte prägten Scharmützel auf beiden Seiten die Szenerie. Robin Leblanc stellte mit dem 4:1 in doppelter Überzahl den Heimsieg des Leaders sicher. La Chaux-de-Fonds gewann die letzten fünf Spiele, derweil Langenthal aus den letzten drei Partien bloss noch zwei Punkte von möglichen neun holte.

Im Verfolgerduell festigten die Rapperswil-Jona Lakers mit einem 3:1-Heimsieg über Olten (4.) den dritten Platz. Erst in der 56. Minute gelang Olten das Ehrentor. Die Oltner gewannen von den letzten elf Spielen bloss noch vier. Am 28. Oktober führte Olten die Tabelle noch an. Mittlerweile beträgt das Defizit auf La Chaux-de-Fonds bereits 16 Zähler.

Am Playoff-Strich verschaffte sich der amtierende Meister Ajoie (7.) mit einem 4:2-Erfolg über die EVZ Academy (8.) Luft. Von den übrigen Teams am Strich gingen auch die GCK Lions (9.) und Winterthur (10.) leer aus. Nur Hockey Thurgau (11.) holte im Kellerduell gegen Biasca (12.) drei Punkte.

Resultate: Visp - Winterthur 3:1 (0:0, 2:1, 1:0). Rapperswil-Jona Lakers - Olten 3:1 (1:0, 1:0, 1:1). Biasca Ticino Rockets - Hockey Thurgau 2:3 (2:2, 0:0, 0:1). GCK Lions - Red Ice Martigny 4:6 (0:1, 3:3, 1:2). La Chaux-de-Fonds - Langenthal 4:1 (1:1, 2:0, 1:0). Ajoie - EVZ Academy 4:2 (1:1, 1:1, 2:0).

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds 26/62 (111:71). 2. Langenthal 26/54 (91:59). 3. Rapperswil-Jona Lakers 25/50 (93:63). 4. Olten 24/46 (81:65). 5. Red Ice Martigny 24/43 (78:59). 6. Visp 26/41 (79:73). 7. Ajoie 26/37 (98:75). 8. EVZ Academy 25/31 (55:82). 9. GCK Lions 25/29 (61:85). 10. Winterthur 25/25 (62:90). 11. Hockey Thurgau 26/24 (63:91). 12. Biasca Ticino Rockets 26/14 (60:119).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1