In überlegener Manier fegten die Emmentaler das Schlusslicht der National League gleich mit 6:0 vom Eis und rückten dank dieses Erfolges in der Tabelle auf Platz 4 vor.

Mühevoll gestaltete sich der Spieltag für Leader Zug. Die Innerschweizer wurden im vorweihnachtlichen Feierabend-Verkehr am Genfersee aufgehalten; deshalb startete die Partie gegen Genève-Servette mit Verspätung. Und dann musste der EVZ gegen den Tabellen-Achten noch in die Verlängerung, wo der Genfer Kevin Romy nach nur 19 Sekunden seinem Team den Zusatzpunkt sicherte.

Resultate und Rangliste:

Rapperswil-Jona Lakers - SCL Tigers 0:6 (0:0, 0:3, 0:3). Genève-Servette -Zug 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 1:0) n.V.

Rangliste: 1. Zug 26/52. 2. Bern 25/50. 3. Biel 26/46. 4. SCL Tigers 26/45. 5. Lausanne 27/43. 6. Genève-Servette 29/43. 7. Ambri-Piotta 26/42. 8. Fribourg-Gottéron 27/41. 9. ZSC Lions 25/38. 10. Lugano 25/35. 11. Davos 25/20. 12. Rapperswil-Jona Lakers 27/16.