SCL Tigers - Bern 2:3 nV

Martin Plüss schiesst den SCB in die Halbfinals

Für Mike Iggulden und die Tigers geht es in die Ferien.

Für Mike Iggulden und die Tigers geht es in die Ferien.

Das Playoff-Abenteuer der SCL Tigers ist nach vier Spielen zu Ende. Die Emmentaler verlieren Spiel 4 gegen den SC Bern 2:3 nach Verlängerung.

Letztlich setzte sich die Klasse des Titelhalters doch noch durch. 40 Minuten waren die Emmentaler die bessere Mannschaft. Im dritten Drittel erwachte der Meister, glich durch Thomas Déruns zum 2:2 aus und machte schliesslich bei erstbester Möglichkeit in der Verlängerung alles klar. Torschütze war Captain Martin Plüss nach knapp sechs Minuten der Overtime. Langnau verpasste den Sieg vor allem wegen eines miserablen Powerplays (acht Gelegenheiten). Im ersten Abschnitt konnten die Emmentaler während rund der Hälfte des Drittels Powerplay spielen (davon 58 Sekunden in doppelter Überzahl), vermochten aber daraus kein Kapital zu schlagen. Und auch in der Overtime besassen sie noch einmal eine Gelegenheit.

Nachdem Bern in der 6. Minute durch Ivo Rüthemann entgegen dem Spielverlauf in Führung gegangen war, erlöste Pascal Pelletier die Fans in der ausverkauften Ilfishalle schlisslich in der 13. Minute mit dem verdienten Ausgleich. Es war das erste Tor für die Emmentaler in dieser Serie bei nummerischem Gleichstand. Im Mitteldrittel schoss Lukas Haas das Heimteam in Führung (38.). Bern, bei dem nebst Jean-Pierre Vigier und Brett McLean mit Travis Roche ein dritter Ausländer verletzt ausfiel, leistete sich lange Zeit zu viele Undiszipliniertheiten.

Telegramm:

SCL Tigers - Bern 2:3 (1:1, 1:0, 0:1, 0:1) n.V.

Ilfis. -- 6550 Zuschauer (ausverkauft). -- SR Küng/Mandioni, Kehrli/Kohler. -- Tore: 6. (5:00) Rüthemann 0:1. 13. Pelletier (Lukas Haas) 1:1. 38. Lukas Haas (Claudio Moggi, Schilt) 2:1. 47. (46:00) Déruns (Kwiatkowski, Dubé) 2:2. 66. Martin Plüss (Goren) 2:3. -- Strafen: 2mal 2 Minuten gegen SCL Tigers, 9mal 2 Minuten gegen Bern. -- PostFinance-Topskorer: Iggulden; Dubé.

SCL Tigers: Benjamin Conz; Cook, Curtis Murphy; Reber, Simon Lüthi; Schilt, Lardi; Iggulden, Camenzind, Claudio Moggi; Lukas Haas, Pelletier, Simon Moser; Daniel Steiner, Genazzi, Tobias Bucher; Sandro Moggi, Adrian Gerber, Kim Lindemann; Christian Moser, Schild.

Bern: Bührer; Jobin, Kwiatkowski; Beat Gerber, Philippe Furrer; Krueger, Hänni; Stettler; Goren, Dubé; Déruns; Vermin, Martin Plüss, Rüthemann; Pascal Berger, Gardner, Gamache; Neuenschwander, Froidevaux, Reichert; Scherwey.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Gustafsson (verletzt), Brooks, Kelly, Aurelio Lemm, Helfenstein und Stefan Flückiger (alle überzählig); Bern ohne Roche, Vigier, McLean (alle verletzt), Dominic Meier und Roland Gerber (beide überzählig).

Meistgesehen

Artboard 1