Eishockey Round-Up
Niederreiters Comeback, Berras Highlight und Müllers Enttäuschung

Momentan spielen neun Schweizer Spieler in der NHL und viele mehr in der AHL und nordamerikanischen Juniorenligen. Die Nordwestschweiz zeigt jede Woche, wie die Auslandschweizer in Form sind.

Marcel Kuchta
Drucken
Eishockey-Schweizer in der NHL: Nino Niederreiter, Reto Berra und Mirco Müller schreiben die Schlagzeilen der Woche.

Eishockey-Schweizer in der NHL: Nino Niederreiter, Reto Berra und Mirco Müller schreiben die Schlagzeilen der Woche.

Keystone

NHL (National Hockey League)

Nino Niederreiter, Minnesota Wild, Ang., 22-jährig.
Form: 90% (letzte Woche: 50%, vorletzte Woche: 60%)

Letzte Woche: 4 Spiele, 3 Punkte (3 Tore, 0 Assists), + 4 Bilanz, TOI: 15:32. – Insgesamt: 59 Spiele, 28 Punkte (19 Tore, 9 Assists), - 6 Bilanz, TOI: 14:20.

Letzte Woche: 4 Spiele, 3 Punkte (3 Tore, 0 Assists), + 4 Bilanz, TOI: 15:32. – Insgesamt: 59 Spiele, 28 Punkte (19 Tore, 9 Assists), - 6 Bilanz, TOI: 14:20.

Keystone

El Niño is back! Nach seiner Schaffenskrise hat sich Nino Niederreiter in der vergangenen Woche wieder eindrücklich zurückgemeldet. Auf dem Trip durch den Westen Kanadas traf der Churer in drei Spielen dreimal und erhöhte sein Saisontotal auf 19 Treffer. Nach der monumentalen Krise im Januar haben die Minnesota Wild mittlerweile wieder die Kurve gekratzt und sind wieder mitten im Kampf um die Playoff-Plätze involviert. Von den letzten zwölf Spielen haben die wilden Jungs deren zehn gewonnen - trotz Niederreiters Tief. Wenn jetzt auch er wieder trifft, dann werden die Aussichten Minnesotas noch besser.

Roman Josi, Nashville Predators, Vert., 24-jährig.
Form: 90% (letzte Woche: 100%, vorletzte Woche: 100%)

Letzte Woche: 4 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI (Time on Ice = durchschn. Eiszeit): 27:10. – Insgesamt: 60 Spiele, 42 Punkte (10 Tore, 32 Assists), + 17 Bilanz, TOI: 26:32.

Letzte Woche: 4 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI (Time on Ice = durchschn. Eiszeit): 27:10. – Insgesamt: 60 Spiele, 42 Punkte (10 Tore, 32 Assists), + 17 Bilanz, TOI: 26:32.

Keystone

Erstmals seit langem kam wieder ein wenig Sand ins Getriebe der unwiderstehlichen Erfolgsmaschinerie der Nashville Predators. Zuletzt setzte es zwei Niederlagen in Serie. Roman Josi punktete bei der 2:5-Schlappe gegen die New York Islanders, schaffte es ansonsten aber nicht auf das Statistikblatt. Bitter auch, dass der 24-Jährige ausgerechnet im Prestigeduell gegen Landsmann Mark Streit und dessen Philadelphia Flyers als Verlierer vom Feld musste. Nichtsdestrotrotz: Das alles ist aus Sicht von Josi jammern auf allerhöchstem Niveau. Er ist in der NHL bereits ein Star. Und die Predators bleiben ein heisser Titelkandidat.

Luca Sbisa, Vancouver Canucks, Verteidiger, 24-jährig.
Form: 80% (letzte Woche: 90%, vorletzte Woche: 60%)

Letzte Woche: 4 Spiele, 1 Punkt (0 Tore, 1 Assist), + 2 Bilanz, TOI: 21:10. – Insgesamt: 53 Spiele, 8 Punkte (3 Tore, 5 Assists), - 5 Bilanz, TOI: 18:30.

Letzte Woche: 4 Spiele, 1 Punkt (0 Tore, 1 Assist), + 2 Bilanz, TOI: 21:10. – Insgesamt: 53 Spiele, 8 Punkte (3 Tore, 5 Assists), - 5 Bilanz, TOI: 18:30.

Keystone

Nach Anlaufschwierigkeiten hat sich Luca Sbisa mittlerweile als feste Grösse in der Defensive der Canucks etabliert. Angesichts der Ausfälle der drei Stammverteidiger Alexander Edler, Kevin Bieksa und Chris Tanev sind die Westkanadier dringend auf solide Auftritte des Schweizers angewiesen, wollen sie im harten Kampf um einen der acht Playoff-Plätze in der Western Conference dabei bleiben. Offensiv trägt Sbisa kaum etwas zum Spiel der Canucks bei, doch - und das ist fast wichtiger - in der Defensivarbeit macht er einen soliden Job.

Mark Streit, Philadelphia Flyers, Vert., 36-jährig.
Form: 60% (letzte Woche: 70%, vorletzte Woche: 80%)

Letzte Woche: 5 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 23:00. – Insgesamt: 60 Spiele, 38 Punkte (8 Tore, 30 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 22:20.

Letzte Woche: 5 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 23:00. – Insgesamt: 60 Spiele, 38 Punkte (8 Tore, 30 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 22:20.

Keystone

Eine für ihn persönlich an und für sich schwache Woche rettete Mark Streit mit einer starken Darbietung im Sonntag-Nachmittagspiel gegen die Washington Capitals, in welchem ihm im Powerplay zwei Assists gelangen. Den 3:2-Sieg gegen die Hauptstädter hatten die Flieger angesichts der schwindenden Playoff-Chancen dringend nötig, nachdem man vorher unter anderem zu Hause nicht gegen Schlusslicht Buffalo zu siegen vermochte. Streit gehört zu den Spielern, die entscheidend zu einem erfolgreichen Quali-Schlussspurt der Flyers beitragen können und müssen. Sollte Philly die Playoffs verpassen, dann darf sich immerhin der Schweizer Nationalcoach Glen Hanlon Hoffnungen auf eine prominente Verstärkung für sein WM-Team machen.

Jonas Hiller, Calgary Flames, Goalie, 32-jährig.
Form: 60% (letzte Woche: 60%, vorletzte Woche: 70%)

Letzte Woche: 3 Spiele, 82 Schüsse (74 Paraden / 8 Gegentore), SV%: 0.902 (gehaltene Schüsse in %), GAA: 2,67 (Gegentore durchschnittlich pro Spiel). – Insgesamt: 41 Spiele, 1076 Schüsse (982 /94), SV%: 0.913, GAA: 2.46.

Letzte Woche: 3 Spiele, 82 Schüsse (74 Paraden / 8 Gegentore), SV%: 0.902 (gehaltene Schüsse in %), GAA: 2,67 (Gegentore durchschnittlich pro Spiel). – Insgesamt: 41 Spiele, 1076 Schüsse (982 /94), SV%: 0.913, GAA: 2.46.

Keystone

Die Woche begann für den Schweizer Goalie mit einem Highlight. Beim 4:3-Sieg der Flames gegen die Boston Bruins wurde der Appenzeller von Trainer Bob Hartley nach 21 Minuten beim Stand von 0:3 eingewechselt und führte seine Mannschaft mit 16 Paraden schliesslich noch auf den Erfolgsweg. Danach folgten aber zwei Rückschläge, die Hillers Position mittelfristig wieder etwas unsicherer erscheinen lassen. Bei den Heimniederlagen gegen Minnesota (2:3) und Anaheim (3:6) wehrte Hiller jeweils weniger als 90 Prozent der gegnerischen Schüsse ab. Das reichte nicht für weitere Highlights.

Raphael Diaz, Calgary Flames, Verteidiger, 28-jährig.
Form: 50% (letzte Woche: 60%, vorletzte Woche: 70%)

Letzte Woche: 3 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 12:45. –Insgesamt: 37 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assist), - 5 Bilanz, TOI: 11:55.

Letzte Woche: 3 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 12:45. –Insgesamt: 37 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assist), - 5 Bilanz, TOI: 11:55.

Keystone

So wie die Calgary Flames sich verzweifelt an einen Playoff-berechtigten Tabellenplatz klammern, klammert sich Raphael Diaz an seinen aktuellen Stammplatz. Der Zuger hat mittlerweile zwölfmal in Serie auflaufen dürfen. Allerdings haben seine Leistungen (und diejenigen des Teams) in der letzten Woche nicht gerade dazu beigetragen, dass Trainer Bob Hartley dem Schweizer in Zukunft blind vertrauen wird. Von drei Heimspielen verloren die Flames deren zwei und haben damit ihr Punktepolster in der Rangliste auf die engsten Verfolger eingebüsst. Gut möglich, dass Hartley bald mal wieder rotiert - und Diaz zuschauen muss.

Yannick Weber, Vancouver Canucks, Vert., 26-jährig.
Form: 50% (letzte Woche: 20%, vorletzte Woche: 50%)

Letzte Woche: 4 Spiele, 1 Punkt (1 Tor, 0 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 20:10 – Insgesamt: 40 Spiele, 12 Punkte (5 Tore, 7 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 16:00.

Letzte Woche: 4 Spiele, 1 Punkt (1 Tor, 0 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 20:10 – Insgesamt: 40 Spiele, 12 Punkte (5 Tore, 7 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 16:00.

Keystone

Der zweite Schweizer Verteidiger in den Reihen der Canucks profitiert wie Sbisa von der aktuellen Verletzungswelle und gehörte in der vergangenen Woche nach ein paar Partien als Bänkliwärmer wieder zum Stammpersonal. Beim 4:0-Sieg gegen die New York Islanders gelang ihm sogar sein fünftes Saisontor. Trotzdem darf Yannick Weber mit dem Lauf der Dinge nur bedingt zufrieden sein. Besonders das Spiel bei den New York Rangers lief trotz des 5:4-Siegs der Canucks für den 26-Jährigen alles andere als wunschgemäss: Weber musste mit einer Minus-3-Bilanz vom Eis. Aktuell hat Weber die grosse Chance, sich für höhere Aufgaben zu empfehlen, wenn die Verletzten wieder zurückkommen. Mit seinem Tor gegen die Islanders hat er sicher eine Duftmarke gesetzt.

Mirco Müller, San Jose Sharks, Verteidiger, 19-jährig.
Form: 10% (letzte Woche: 30%, vorletzte Woche: 40%)

Letzte Woche: Nicht im Einsatz. – Insgesamt: 29 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assists), - 5 Bilanz, TOI: 17:12.

Letzte Woche: Nicht im Einsatz. – Insgesamt: 29 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assists), - 5 Bilanz, TOI: 17:12.

Keystone

Es war eine ganz bittere Woche für den Winterthurer. Nicht nur verlor er seinen wiedergewonnen geglaubten Stammplatz - er kam in den vier Spielen der Sharks nie zum Einsatz. Zu schlechter Letzt verpasste er auch noch das grosse Highlight für das kalifornische Eishockey: die Stadium Series zwischen den Kings und den Sharks. Müller musste zusehen, wie seine Teamkollegen vor über 70 000 Zuschauern unter freiem Himmel mit 1:2 verloren. Müllers Problem ist, dass die Haie mitten im erbitterten Kampf um die Playoff-Qualifikation involviert sind. Headcoach Todd McLellan vertraut in dieser heiklen Phase den erfahrenen und bewährten Kräften in der Mannschaft der Sharks. Müller wird sich weiter gedulden müssen.

Reto Berra, Colorado Avalanche, Goalie, 27-jährig.
Form: 10% (letzte Woche: n.z.b., vorletzte Woche: n.z.b.)

Letzte Woche: 1 Spiel (20 Minuten), 12 Schüsse (11/1), SV%: 91,7 , GAA: 3,00. – Insgesamt: 10 Spiele, 199 Schüsse (176 / 23), SV%: 0.884, GAA: 3.54.

Letzte Woche: 1 Spiel (20 Minuten), 12 Schüsse (11/1), SV%: 91,7 , GAA: 3,00. – Insgesamt: 10 Spiele, 199 Schüsse (176 / 23), SV%: 0.884, GAA: 3.54.

Keystone

Wie soll man es bezeichen: als Wunder? Als Zufall? Als Lichtblick? Reto Berra durfte in der vergangenen Woche tatsächlich mal wieder NHL-Luft schnuppern, nachdem er zuvor zum letzten Mal am 5. Dezember (!) für Colorado im Einsatz gestanden war. Avalanche-Headcoach Patrick Roy wechselte Berra im Spiel gegen die desolaten Arizona Coyotes nach zwei Dritteln beim Stand von 5:1 ein. Der Bülacher machte seine Sache ordentlich und hielt elf der zwölf gegnerischen Schüsse. Einbilden darf sich der 27-Jährige auf dieses Intermezzo aber nicht viel. Immerhin hat er die kleine Chance gepackt und Roy damit signalisiert, dass er bereit ist für weitere Einsätze.

AHL (American Hockey League)

Sven Bärtschi, Adirondack Flames (Farmteam Calgary in der AHL), Stürmer, 22-jährig, Form: 40% (letzte Woche: 90%, vorletzte Woche 80%).

Letzte Woche: 2 Spiele, 0 Punkte, - 1 Bilanz.
Insgesamt: 32 Spiele, 22 Punkte (8 Tore, 14 Assists), + 1 Bilanz.

Die Adironack Flames bestritten nur zwei Spiele und holten beim starken Oklahoma immerhin drei Punkte. Sven Bärtschi hatte daran aber keinen Anteil. Es war eine diskrete Woche für den Langenthaler.

Kevin Fiala, Milwaukee Admirlas (Farmteam Nashville), Stürmer, 18-jährig, Form: 100% (letzte Woche: 70%, vorletzte Woche: 70%).

Letzte Woche: 4 Spiele, 7 Punkte (4 Tore, 3 Assists), + 1 Bilanz.
Insgesamt: 14 Spiele, 12 Punkte (6 Tore, 6 Assists), - 1 Bilanz.

Kevin Fiala ist in der AHL angekommen. In der vergangenen Woche zeigte er mehrmals Kostproben seiner Klasse und schaffte fast zwei Skorerpunkte pro Spiel. Schade nur, dass die Admirals trotz Fialas Exploits drei von vier Partien verloren.

Sven Andrighetto, Hamilton Bulldogs (Farmteam Montreal), Ang., 21-jährig. Form: 80% (letzte Woche: 60%, vorletzte Woche: 50%).

Letzte Woche: 4 Spiele, 5 Punkte (2 Tore, 3 Assists), + 4 Bilanz.
Insgesamt: 37 Spiele, 27 Punkte (12 Tore, 15 Assists), - 3 Bilanz.

Nach einer Durststrecke gab es für den Zürcher endlich mal wieder eine erfreuliche Woche. Das Highlight war ein Vierpunkte-Spiel (1 Tor, 3 Assists) beim 7:5-Sieg der Bulldogs über Utica.

Tanner Richard, Syracuse Crunch (Farmteam von Tampa), Angreifer, 21-jährig, Form: 70% (letzte Woche: 20%, vorletzte Woche: 30%).

Letzte Woche: 3 Spiele, 3 Punkte (0 Tore, 3 Assists), + 3 Bilanz.
Insgesamt: 53 Spiele, 27 Punkte (7 Tore, 20 Assists), + 18 Bilanz.

Nach einem Zwischentief hat sich Tanner Richard wieder etwas gefangen und spielt einen soliden Part im Ensemble der Syracuse Crunch.

Joel Vermin, Syracuse Crunch (Farmteam von Tampa), Angreifer, 22-jährig, Form: 60% (letzte Woche: 20%, vorletzte Woche: 20%).

Letzte Woche: 3 Spiele, 2 Punkte (1 Tor, 1 Assist), +/- 0 Bilanz.
Insgesamt: 50 Spiele, 21 Punkte (9 Tore, 12 Assists), +/- 0 Bilanz.

Es geht wieder etwas aufwärts beim Berner. Nach einem Zwischentief gelang Vermin sein neunter Saisontreffer.

SHL: Svenska Hockeyligan, höchste Schwedische Liga

Dean Kukan, Lulea, Verteidiger, 21-jährig, Form: 40% (letzte Woche: 100%, vorletzte Woche 100%).

Letzte Woche: 2 Spiele, 0 Punkte, - 1 Bilanz, TOI: 17:25.
Insgesamt: 47 Spiele, 11 Punkte (2 Tore, 9 Assists), + 2 Bilanz, TOI: 16:53.

Nach zwei brillanten Wochen voller Highlights kam Dean Kukan in der vergangenen Woche wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Bei den beiden Niederlagen Luleas war er im Einsatz, beim einzigen Sieg fehlte er.

Nordamerikanische Juniorenligen

Timo Meier, Halifax Mooseheads, Angreifer, 18-jährig, Liga: QMJHL (Québec Major Junior Hockey League).
Form: 100% (letzte Woche: 100%, vorletzte: 100%).

Letzte Woche: 2 Spiele, 4 Punkte (4 Tore, 0 Assists), + 2 Bilanz.
Insgesamt: 49 Spiele, 75 Punkte (36 Tore, 39 Assists), + 18 Bilanz.

Kay Schweri, Sherbrooke Phoenix, Angreifer, 17-jährig, Liga: QMJHL.
Form: n.z.b. (letzte Woche: 90%, vorletzte: 60%).

Letzte Woche: Keine Spiele.
Insgesamt: 46 Spiele, 62 Punkte (12 Tore, 50 Assists), + 13 Bilanz.

Pius Suter, Guelph Storm, Angreifer, 18-jährig, Liga: OHL (Ontario Hockey League).
Form: 90% (letzte Woche: 80%, vorletzte: 100%).

Letzte Woche: 4 Spiele, 5 Punkte (3 Tore, 2 Assists), + 4 Bilanz.
Insgesamt: 50 Spiele, 54 Punkte (30 Tore, 24 Assists), + 15 Bilanz.

Tim Wieser, Sherbrooke Phoenix, Angreifer, 19-jährig, Liga: QMJHL.
Form: 30% (letzte Woche: 70%, vorletzte: 20%).

Letzte Woche: 4 Spiele, 1 Punkt (0 Tore, 1 Assist), - 3 Bilanz.
Insgesamt: 49 Spiele, 57 Punkte (33 Tore, 24 Assists), - 6 Bilanz.

Phil Baltisberger, Guelph Storm, Verteidiger, 18-jährig, Liga: OHL.
Form: 70% (letzte Woche: 50%, vorletzte: 60%).

Letzte Woche: 4 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 2 Bilanz.
Insgesamt: 46 Spiele, 16 Punkte (3 Tore, 13 Assists), + 4 Bilanz.

Michael Fora, Kamloops Blazers, Verteidiger, 18-jährig, Liga: WHL (Western Hockey League).
Form: 40 % (letzte Woche: n.z.b., vorletzte: 30%).

Letzte Woche: 5 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 3 Bilanz.
Insgesamt: 46 Spiele, 25 Punkte (4 Tore, 21 Assists), - 4 Bilanz.

Yannick Rathgeb, Plymouth Whalers, Verteidiger, 19-jährig, Liga: OHL.
Form: n.z.b. (letzte Woche: n.z.b., vorletzte: n.z.b.).

Letzte Woche: 1 Spiel, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists) +/- 0 Bilanz.
Insgesamt: 21 Spiele, 13 Punkte (3 Tore, 10 Assists), - 4 Bilanz.

Kris Schmidli, Prince Albert Raiders, Angreifer, 18-jährig, Liga: WHL.
Form: n.z.b. (letzte Woche: n.z.b., vorletzte: n.z.b.).

Letzte Woche: keine Spiele.
Insgesamt: 45 Spiele, 32 Punkte (11 Tore, 21 Assists), + 14 Bilanz.

Aktuelle Nachrichten