Der Center der Washington Capitals war am 26. Mai an den Weltmeisterschaften in der Slowakei positiv auf Kokain getestet worden. An diesem Tag gewann Russland das Bronzespiel gegen Tschechien.

Der Eishockey-Weltverband IIHF sprach nun gegen Kusnezow eine bis zum 12. Juni 2023 dauernde Sperre aus. Dieser Ausschluss gilt jedoch nicht für Spiele der nordamerikanischen Profiliga NHL. Der 27-jährige Russe hatte im Sommer 2017 bei den Capitals einen über acht Jahre gültigen und mit 62,4 Millionen Dollar dotierten Vertrag unterschrieben.