Wegen Verletzung: Claudio Lustenberger verpasst Saisonstart des FCL

Auf Grund einer Entzündung des Schambeinastes wird FCL-Verteidiger Claudio Lustenberger den Start in die Saison 2018/19 verpassen.

Drucken
Beim Saisonstart seiner Mannschaft nicht dabei: FCL-Verteidiger Claudio Lustenberger. (Bild: Pius Amrein (Luzern, 30. März 2017))

Beim Saisonstart seiner Mannschaft nicht dabei: FCL-Verteidiger Claudio Lustenberger. (Bild: Pius Amrein (Luzern, 30. März 2017))

Beim 31-jährigen Krienser wurde bei einer Untersuchung in der Hirslanden St. Anna Klinik in Luzern eine Entzündung des Schambeinastes festgestellt, die den Aussenverteidiger zu einer unfreiwilligen Pause zwingen. Dies meldete der FC Luzern am Mittwoch.

Für den Saisonstart am kommenden Samstag gegen Neuchâtel Xamax FCS werde Lustenberger deshalb nicht zur Verfügung stehen. «Aufgrund des sehr unterschiedlichen Heilungsverlaufes der Verletzung, ist es nach aktuellem Stand nicht möglich, den Zeitpunkt der Rückkehr unserer Nummer 7 genau vorauszusehen», so der FCL. Ziel sei es nun, die Heilung bestmöglich zu unterstützen, damit Claudio Lustenberger zeitnah wieder ins Mannschaftstraining einsteigen könne.

«Es geht mir gut und ich bin positiv, dass ich bald wieder mit der Mannschaft trainieren kann», sagt Lustenberger. «Es ist sehr schade, den Saisonstart zu verpassen – aber ich werde die Mannschaft natürlich bestmöglich unterstützen.»

(pd/zfo)

Aktuelle Nachrichten