Challenge League

Aarau kann auswärts weiter nicht gewinnen

Marino Jurendic bleibt mit dem FC Aarau auswärts in der Krise

Marino Jurendic bleibt mit dem FC Aarau auswärts in der Krise

Der FC Aarau bleibt in der Challenge League das schwächste Auswärtsteam. Zum Auftakt der 25. Runde kassieren die Aarauer beim 0:1 in Wil die dritte Niederlage in Serie.

Von nunmehr 12 Auswärtsspielen in dieser Saison konnte Aarau nur gerade eines gewinnen. Gegen Wil, das in diesem Kalenderjahr noch ungeschlagen ist, sah es derweil lange so aus, als könnten die Aarauer auswärts zumindest wieder ein Mal einen Punkt gewinnen. Die erste Halbzeit verstrich ohne eine nennenswerte Chance.

Nach der Pause war die von Marinko Jurendic betreute Gäste-Equipe gar die gefährlichere Mannschaft, ein Tor gelang den Aarauern dennoch nicht. Seit über 277 Minuten warten die FCA-Fans bereits auf ein Erfolgserlebnis. In der 68. Minute sorgte Wils Brasilianer Zé Eduardo mit seinem Weitschuss dafür, dass eine weitere dunkle Serie der Aarauer ihre Fortsetzung findet: Seit dem 3:0-Sieg in Wil im März 2017 kassierte der FCA auswärts in jedem Spiel mindestens ein Tor.

Telegramm und Rangliste:

Wil - Aarau 1:0 (0:0). - 2180 Zuschauer. - SR Tschudi. - Tor: 68. Zé Eduardo 1:0.

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 24/58 (55:26). 2. Servette 23/44 (39:20). 3. Schaffhausen 24/39 (42:34). 4. Vaduz 24/37 (33:31). 5. Rapperswil-Jona 23/36 (32:27). 6. Aarau 25/27 (32:41). 7. Wil 24/25 (23:32). 8. Chiasso 24/24 (26:35). 9. Winterthur 24/20 (28:37). 10. Wohlen 23/15 (29:56).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1