Die Spanier siegten in Minsk dank einem Hattrick von Roberto Soldado 3:0 und fügte Borissow die erste Pleite zu.

Bayern München ist auch in der Champions League in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der deutsche Rekordmeister, der am Samstag in der Bundesliga mit dem achten Sieg in Folge einen Startrekord aufgestellt hatte, siegte in Lille verdient 1:0 und rehabilitierte sich damit für die 1:3-Niederlage vor drei Wochen in Minsk gegen Borissow.

Den Grundstein zum zwölften Bayern-Sieg im 13. Pflichtspiel der Saison legte Thomas Müller in der 20. Minute, als er einen Foulpenalty souverän zum 1:0 verwertete. Captain Philipp Lahm war zuvor von Lilles Verteidiger Lucas Digne in den Rücken gestossen worden. Nach gut einer Stunde hätten die Bayern einen zweiten Penalty erhalten müssen, nachdem eine Flanke von Xherdan Shaqiri an den Arm von Franck Béria sprang. Fünf Minuten zuvor war ein Schussversuch des Schweizer Internationalen, der in der Pause den angeschlagenen Franck Ribéry ersetzt hatte, im letzten Moment geblockt worden.

Der Sieg der Bayern ging in Ordnung, verloren sie doch mit wenigen Ausnahmen in der Schlussphase kaum einmal die Kontrolle über das Spielgeschehen und gestanden dem Heimteam keine nenneswerte Torchance zu. In der Offensive traten die Bayern allerdings deutlich weniger zielstrebig und dominant auf als in der heimischen Liga, in der sie in acht Partien bereits 26 Mal getroffen haben. Dem Heimteam fehlten die spielerischen Mittel um den Champions-League-Finalisten in Verlegenheit zu bringen. Oftmals wussten sich die Franzosen nur mit Fouls zu behelfen.

Das bisherige Überraschungsteam der Gruppe, BATE Borissow, wurde im Heimspiel in Minsk von Valencia gestoppt. Nach den beiden Siegen gegen Lille und Bayern München verloren die Weissrussen gegen die Spanier 0:3. Alle drei Tore für die Gäste schoss Topskorer Roberto Soldado. Der spanische Internationale verwandelte Sekunden vor der Pause einen Foulpenalty souverän. Nach knapp einer Stunde doppelte er mit einer herrlichen Direktabnahme nach, ehe er mit dem 3:0 in der 69. Minute auch für den Schlusspunkt sorgte. Für Soldado waren es in seinem insgesamt 19. Spiel in der Königsklasse die Treffer 13 bis 15.

Lille - Bayern München 0:1 (0:1).

Métropole. - 48'000 Zuschauer. - SR Atkinson (Eng). - Tor: 20. Müller (Foulpenalty) 0:1.

Bayern München: Neuer; Lahm, Boateng, Dante, Badstuber; Schweinsteiger, Javi Martinez; Müller (84. Alaba), Kroos (81. Luiz Gustavo), Ribéry (46. Shaqiri); Mandzukic.

Bemerkung: 91. Verwarnung Shaqiri (Foul). Lille ohne Debuchy (gesperrt). Contento, Gomez und Robben (alle verletzt).

BATE Borissow - Valencia 0:3 (0:1).

Dinamo Stadion, Minsk. - SR Thomson (Scho). - Tore: 45. Soldado (Foulpenalty) 0:1. 55. Soldado 0:2. 69. Soldado 0:3.