Super League

Christofi verlässt Sion - zwei Belgier kommen

Dimitris Christofi (26) verlässt den FC Sion nach etwas mehr als zwei Jahren und kehrt zu Omonia Nikosia in seine Heimat Zypern zurück

Dimitris Christofi (26) verlässt den FC Sion nach etwas mehr als zwei Jahren und kehrt zu Omonia Nikosia in seine Heimat Zypern zurück

Der FC Sion ist auf dem internationalen Transfermarkt nochmals aktiv geworden. Die Walliser geben Dimitris Christofi ab und verpflichten zwei belgische Offensivspieler.

Dimitris Christofi (26) verlässt den FC Sion nach etwas mehr als zwei Jahren und kehrt zu Omonia Nikosia in seine Heimat Zypern zurück. Der zuletzt verletzte Offensivspieler hat für die Walliser in der Super League 48 Partien absolviert und 4 Tore geschossen. Für Omonia hatte der zypriotische Internationale schon von 2008 bis 2013 gespielt.

Die Walliser haben für jeweils drei Jahre zwei offensiv ausgerichtete Spieler verpflichtet, die in der Vergangenheit schon für die belgische Nationalmannschaft aufgelaufen sind. Geoffrey Mujangi Bia (26) kommt von Standard Lüttich, dessen Cousin Ilombe Mboyo (28) von Genk.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1