Gaudino absolvierte Anfang Dezember eine Trainingswoche bei YB und vermochte die sportliche Führung sowohl auf als auch neben dem Rasen zu überzeugen. Sportchef Christoph Spycher: "Er ist ein Spieler mit grossem Potenzial, der seine Karriere bei uns neu lancieren will und bei uns im zentralen Mittelfeld für eine zusätzliche Möglichkeit sorgen wird. Wir wollen ihm die nötige Zeit lassen, um sich gut zu integrieren." Bei YB traut man Gaudino zu, dass er einen ähnlich guten Weg wie seine Teamkollegen Djibril Sow und Kevin Mbabu einzuschlagen kann.

Gianluca Gaudino, der Sohn des Trainers und langjährigen Bundesliga-Profis Maurizio Gaudino, durchlief die Nachwuchs-Stationen bei Bayern München, ehe er zu acht Bundesliga-Einsätzen für die Münchner kam. Zwischen Januar 2016 und Juni 2017 war er an St. Gallen ausgeliehen. Letzte Saison stand er bei Chievo in der Serie A unter Vertrag.