Auf seiner Website bedankt sich der Klub beim Schweizer Nationalverteidiger unter anderem für dessen "Hingabe" in den vergangenen Monaten.

Djourou stand in fünf Meisterschaftsspielen für den aktuellen Tabellen-Sechzehnten im Einsatz. Der Genfer war auf diese Saison hin ablösefrei zu den Italienern gestossen.