Blatter-Rücktritt

«Er wäre nie mehr zur Ruhe gekommen»

Sepp Blatter verlässt das Rednerpult, nachdem er seinen Rücktritt bekannt gegeben hat.

Sepp Blatter verlässt das Rednerpult, nachdem er seinen Rücktritt bekannt gegeben hat.

Der Rücktritt von Fifa-Präsident Sepp Blatter nur Tage nach dessen Wiederwahl hat alle überrascht. Viele bewerten den Entscheid des Wallisers als positiv.

Uefa-Präsident Michel Platini begrüsst den Rücktritt: «Es war eine schwierige Entscheidung, eine mutige Entscheidung, und die richtige Entscheidung», so der Franzose. Platini hatte Blatter wiederholt erfolglos zum Rücktritt aufgefordert und gilt als einer seiner grössten Kritiker.

Einige gehen hart mit Blatter ins Gericht: «Eine Tragik, warum er es sich selber und uns allen das nicht erspart hat, dass er das früher gemacht hätte» sagte Wolfgang Niersbach, Präsident des Deutschen Fussballbundes zur Bild-Zeitung.

Blatter 1

Fussball-Legende Franz Beckenbauer findet die Entscheidung vernünftig: «Der Druck wurde zu gross. Er wäre nie mehr zur Ruhe gekommen, ob er Schuld an den Skandalen trägt oder nicht. Das Problem der Fifa liegt in seinem System.»

Der ehemalige englische Nationalspieler Gary Lineker twitterte, was am Dienstag wohl alle dachten: «Blatter ist zurückgetreten. Ich kann es noch gar nicht glauben.»

Luis Figo schreibt auf Facebook: «Ein guter Tag für die Fifa und für den Fussball. Der Wechsel kommt nun doch. Ich habe am Freitag gesagt, dass dieser Tag früher oder später kommen wird. Da ist er! Nun sollten wir - verantwortungsvoll und in aller Ruhe - einen weltweiten Konsens und eine Lösung finden, um eine neue dynamische, transparente und demokratische Ära in der Fifa zu beginnen.»

Der Ex-Präsidentschaftskandidat Michael van Praag ist erleichtert: «Was für eine schöne Nachricht. Ich weiß noch nicht, ob ich noch einmal kandidiere. Am kommenden Wochenende nehme ich an der Uefa-Vorstandssitzung in Berlin teil. Danach denke ich über meine Zukunftspläne nach.» (sid/cze)

Auf Twitter überschlugen sich die Meldungen nach der Bekanntgabe von Blatters Rücktritt geradezu:

Blatter 2

Blatter 3

Blatter 4

Blatter 5

Blatter 6

Blatter 7

Meistgesehen

Artboard 1